Suppen

Hühnerfleischknödelsuppe


Zutaten für die Zubereitung von Brühe mit Hähnchenfleischknödel

Für die Brühe:

  1. Frisches Hühnerfleisch ohne Knochen 800 Gramm - 1 Kilogramm
  2. Frische Petersilie nach Geschmack
  3. Kaltes gereinigtes Wasser 1,5 Liter
  4. Salz nach Geschmack
  5. 1 mittelgroße Zwiebel
  6. Sellerie mit Blättern 2 Stiele
  7. Große Karotte 2 Stück
  8. Lorbeerblatt 1 Stück
  9. Pfeffer schwarze Erbsen 3-5 Stück
  10. Gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Für Knödel:

  1. Hühnerei 1 Stück
  2. Butter 1 Esslöffel
  3. Weizenmehl 5-7 Esslöffel
  4. Milch oder Wasser gereinigt 130 Milliliter
  5. Salz nach Geschmack
  • Hauptzutaten: Huhn, Mehl
  • 8 Portionen servieren

Inventar:

Sieb, Schneidebrett, Messer, Topf, Herd, Stifte, Schaumlöffel, Schüssel mit tiefen Rändern, Glas, Tasse, Löffel: Tee, Dessert, Esszimmer, tiefe Teller zum Servieren

Brühe mit Hähnchenknödel kochen:

Schritt 1: Das Huhn vorbereiten.

Wir nehmen Hühnerfleisch und legen es in ein Sieb. Dann spülen wir es gut unter fließend warmem Wasser. Wasser ablaufen lassen. Wir geben unsere Zutat auf ein Schneidebrett und entfernen mit einem Messer überschüssiges Fett und Sehnen. Dann schneiden Sie das Huhn in mittelgroße Stücke.

Schritt 2: Brühe kochen.

Wir verteilen die Hühnchenstücke in einer Pfanne und füllen sie mit kaltem Wasser. Wir decken den Behälter mit einem Deckel ab und setzen ihn mittlerer Hitze aus. Es ist wichtig sich zu erinnern: Um eine gesättigte Brühe zu erhalten, müssen Sie die Fleischzutat mit kaltem Wasser füllen und nicht warm und noch heißer! Nachdem Sie das Wasser mit einem Stift gekocht haben, nehmen Sie den Deckel von der Pfanne und entfernen Sie den Schaum, der beim Kochen des Fleisches mit einem geschlitzten Löffel entsteht. Fügen Sie Lorbeerblatt, schwarze Pfeffererbsen und Salz hinzu, um zu schmecken. Dann decken Sie die Pfanne wieder und machen Sie ein kleines Feuer. Hühnerbrühe wird zubereitet 1 - 1,5 Stunden. Bereiten Sie in der Zwischenzeit die fehlenden Zutaten für unser Gericht vor.

Schritt 3: Zwiebel vorbereiten.

Damit unsere Hühnerbrühe noch duftender wird, müssen Zwiebeln hineingegeben werden. Viele Hausfrauen legen dieses Gemüse ganz ab, nachdem sie es zuvor abgezogen haben. Ich schlage vor, Sie schneiden die Zwiebel in kleine Quadrate. Dazu mit einem Messer die Zutat von der Schale abziehen, unter fließendem Wasser abspülen und auf ein Schneidebrett legen. Schneiden Sie die Zwiebel mit dem gleichen scharfen Inventar in zwei Teile und schneiden Sie diese der Länge nach und quer in kleine Quadrate. In dieser Form in eine Schüssel geben.

Schritt 4: Petersilie vorbereiten.

Petersilie hat wie Zwiebeln einen Zweck: Unsere Hühnerbrühe mit einem angenehmen und einzigartigen Geruch zu sättigen. Vergessen Sie also nicht, sie auch unserer Brühe zuzusetzen. Dazu waschen wir das Bauteil zunächst unter fließendem Wasser und schneiden es dann mit einem Messer grob auf ein Schneidebrett. Danach schieben wir die Zutat in eine Schüssel mit Zwiebeln.

Schritt 5: Sellerie zubereiten.

In unserer Brühe rate ich Ihnen, Selleriestangen auf die gleiche Weise zu verwenden, da sie ein einzigartiges Aroma haben und in Kombination mit anderen Zutaten Ihr erstes Gericht mit einem wunderbaren Geruch sättigen. Wir waschen die Selleriestangen unter fließendem Wasser und hacken sie mit einem Messer auf einem Schneidebrett fein. Mit anderen gehackten Zutaten in einer Schüssel verteilen.

Schritt 6: Karotten vorbereiten.

Sättigen Zwiebeln, Petersilie und Sellerie die Brühe mit angenehmen Aromen, verleihen Karotten unserem Gericht eine schöne orange Farbe. Entfernen Sie die Schale mit einem Messer von der Karotte und waschen Sie sie dann unter fließendem Wasser. Unsere Zutat mit demselben Messer auf dem Schneidebrett fein hacken. Achtung: Sie können Karotten mit einer groben Reibe hacken oder sie in kleine Quadrate schneiden, das heißt, wie Sie möchten, weil diese Hühnerbrühe ihren Geschmack und ihre Farbe nicht verliert. Geschredderte Karotten in einer Schüssel auf andere Zutaten verteilen.

Schritt 7: Knödel zubereiten.

Knödel ist ein Mehlprodukt mit dem Zusatz von Eiern. Sie sind in Europa weit verbreitet und werden normalerweise zu den ersten Gängen hinzugefügt. Sie können jedoch auch als eigenständiges Gericht serviert werden, das zuvor in leicht gesalzenem Wasser gekocht wurde. Knödel können nicht nur aus Mehl, sondern auch aus verschiedenen Getreidesorten wie Reis, Grieß oder Buchweizen zubereitet werden. Am leckersten ist meiner Meinung nach Hühnerbrühe mit Mehlknödel, also bereiten wir ein Gericht aus Weizenmehl. Wir nehmen ein Ei und zerbrechen es mit einem Messer über einer Schüssel mit tiefen Rändern. Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß in ein Glas geben, in den Kühlschrank stellen und das Eigelb in das Geschirr geben. Fügen Sie weiche Butter hinzu und reiben Sie sie mit der ersten Eikomponente unter Verwendung eines Esslöffels. Achtung: um das öl weich zu machen, nehmen wir es vorher aus dem kühlschrank. Fügen Sie zu unseren Zutaten etwas warme Milch aus einer Tasse hinzu, während Sie die Mischung ständig mit einem Löffel oder Schneebesen umrühren. Und erst dann nach und nach Mehl und Salz nach Geschmack hinzufügen. Sehr gut mischen Sie alle Zutaten wieder. Dann nehmen wir ein Glas Eiweiß aus dem Kühlschrank und schlagen es mit einem Schneebesen, bis es auf dem Höhepunkt ist. Kombinieren Sie mit der resultierenden Testmasse in einer Schüssel und mischen Sie wieder vorsichtig alles mit einem Löffel, wobei Sie die Mischung von unten nach oben heben. Der Teig ist nicht dicht und muss nicht manuell geknetet werden. Es sieht aus wie dicke saure Sahne.

Schritt 8: Bereiten Sie die Brühe mit Hühnerfleischknödel.

Hühnerbrühe kocht weiter. Wir nehmen unsere gemahlenen Zutaten und schieben sie vorsichtig mit einem Esslöffel oder sauberen Händen in einen Topf mit Brüheflüssigkeit. Kochen Sie mehr 15 Minuten. Tauchen Sie am Ende der Zeit die Knödel in die Suppe. Nehmen Sie für diesen Vorgang zwei Löffel: Dessert und Tee, nachdem Sie sie in kaltem Wasser angefeuchtet haben. Im Dessertlöffel sammeln wir den Teig und lassen ihn mit einer scharfen Bewegung vom ersten Löffel in die Pfanne mit der Brühe fallen. Wir führen diesen Vorgang mit dem Rest des Teigs durch und vergessen nicht, das Besteck mit Wasser zu benetzen. Kochen Sie die Brühe noch 5-7 Minutenbis alle Knödel kommen. Wir probieren das Gericht und können ein wenig schwarzen Pfeffer und Salz hinzufügen. Achtung: Da die Knödel beim Kochen in der Brühe tendenziell an Größe zunehmen, müssen Sie den Teig nicht mit einem Esslöffel eintippen. Nehmen Sie die Pfanne mit dem fertigen ersten Gang vom Herd und lassen Sie sie unter dem Deckel ziehen. 5 bis 10 Minuten.

Schritt 9: Servieren Sie die Brühe mit Hühnchenknödel.

Mit einer Kelle unsere Hühnerbrühe mit Knödeln in tiefe Teller gießen und servieren. Was für ein wohlriechendes und reichhaltiges unser erstes Gericht wurde! Es kann sogar ohne Backwaren gegessen werden. Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- - Um die Hühnerbrühe mit Knödeln noch gesättigter zu machen, fügen Sie gehackte Kartoffeln hinzu. Dieser Bestandteil wird zusammen mit Karotten und anderem Gemüse und Kräutern hinzugefügt.

- - Wenn Sie Hühnerbrühe aus einer Suppe kochen, die hauptsächlich für Kinder gedacht ist, ist es besser, die erste Brühe nach dem Kochen der Flüssigkeit aus der Pfanne abzulassen. Nachdem Sie das Fleisch gewaschen haben, geben Sie es erneut mit kaltem Wasser in den Topf und kochen Sie weiter. Für Kinder erweist sich eine solche Brühe als zarter und weniger reichhaltig.

- - Wenn Sie Geflügelbrühe bevorzugen, ist es sehr wichtig, das richtige Huhn zu wählen. Wenn Sie einen Vogel kaufen, müssen Sie daran denken, dass die Jakobsmuschel des jungen Huhns leuchtend rot ist und die Klauen lang und scharf sind. Die Brühe aus dem Fleisch von altem Geflügel ist jedoch schmackhafter, da sie mehr Extrakte enthält, obwohl das Kochen länger dauert.