Sonstiges

Hugh Acheson und Linton Hopkins beim Charleston Wine & Food Festival

Hugh Acheson und Linton Hopkins beim Charleston Wine & Food Festival


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Sehen Sie sich eine der Panels des Festivals mit 2 der beliebtesten Köche Georgiens an

Ali Rosen

Hugh Acheson und Linton Hopkins

Hugh Acheson und Linton Hopkins sind zwei von Georgias Lieblingsköchen. Der Koch und Besitzer des Restaurants Eugene (Hopkins) und der Koch und Besitzer von Five & Ten, The National und Empire State South (Acheson) waren beide am vergangenen Wochenende beim BB&T Charleston Wine and Food Festival. Und während sie dort waren, nahmen sie sich etwas Zeit, um an einem Talk + Taste-Panel teilzunehmen, in dem sie alles diskutierten, von ihrer berüchtigten Verbindung zum besten Chefkoch Südost bei den James Beard Awards im letzten Jahr über den Bundesstaat Südstaatenküche bis hin zur Rolle der Medien im heutigen Journalismus.

Beide waren zu allen Themen offen. Und sie benutzten das Essen, das sie präsentierten, um ihre Liebe zur lokalen Küche zu veranschaulichen – die Spitzenkoch Der Gastgeber servierte Austern mit Radieschen und Karotten, die direkt von seinen Restaurants in Athen, Ga, angebaut wurden. Hopkins servierte einen Rohschinken, der von einem lokalen Produzenten hergestellt wurde.

Sehen Sie sich das Video oben an, um einen Teil des Festivals noch einmal zu erleben! Und wenn Sie inspiriert sind, fahren Sie nach Atlanta oder Athen, um in einem der beiden Küchenchefs ein südländisches Essen zu genießen.


Bourbon & Kopfgeld

Treffen um Garden & Gun’s Charleston Hauptquartier für ein intimes Südstaaten-Abendessen von gefeierten Köchen Isaac Toups, Whitney Otawka, und Craig Deihl. Das sportlich inspirierte Essen verspricht Signatur Klinge und Bogen Bourbon-Cocktails, Live-Musik von Chatham-Kaninchen, Weinbegleitungen und kreative Gerichte aus dem Himmel, Land, und Meer.

Kurs eins – HIMMEL –

„Altmodische“ Foie Gras Terrine gespickt mit Luxardokirschen und Orange mit einem Whiskey Gastrique und Cowboy Candy

Gepaart mit Blade and Bow Kentucky Straight Bourbon Whisky

Isaac Toups von Toups Meatery und Toups South, New Orleans, LA

Zweimaliger Finalist der James Beard Foundation für den besten Koch: South, „Top Chefkoch“ von Bravo TV Staffel 13 „Fan Favorite“ und Autor von Die New York Times’ „Beste Kochbücher des Herbstes 2018“ CHasing the Gator – Isaac Toups & the New Cajun Cooking, Chefkoch Isaac Toups steht beispielhaft für die neue Garde der Cajun-Köche und ist Chefkoch/Eigentümer von Toups Meatery und Toups South in New Orleans. Geboren und aufgewachsen in Rayne, Louisiana – dem Herzen des Cajun-Landes – ist Toups für seinen kulinarischen Stil „geboren und geschmort“ bekannt. Seine einzigartige Kombination aus Kindheitswurzeln, die stark von beiden Großmüttern beeinflusst wurden, zusammen mit der Verfeinerung seiner Fähigkeiten in einigen der renommiertesten Restaurants von New Orleans - darunter ein Jahrzehnt Erfahrung in der gehobenen Küche von Emeril Lagasse in den New Orleans-Küchen - verleiht Chefkoch Isaac Toups eine Spitzenposition das ist konkurrenzlos.

Kurs zwei – LAND –

Gebratener Kaninchensattel Farro Verde, Wegericherbsen, Karotten, Kohl und Vin Blanc

Chefkoch Craig Deihl bringt seine Talente und seine erfahrene Führung zu Hello, Sailor als Chef de Cuisine ein und arbeitet Hand in Hand mit Chefkoch Joe Kindred, um das Programm gemeinsam zu leiten. Bevor er nach North Carolina zog, um im Restaurant am See zu arbeiten, war Chef Craig Executive Chef von Cypress and Artisan Meat Share in Charleston, South Carolina. Als einer der aufregendsten und talentiertesten jungen Köche des Südens war Deihl sowohl 2010 als auch 2011 für die James Beard Foundation als bester Koch: Südost nominiert und wurde 2011 vom Charleston Chapter der American Culinary Foundation zum Koch des Jahres ernannt.

Kurs drei – MEER –

Geräucherter Schafkopf mit wild gefangenen Georgia-Garnelen, Reis-Middlins, Frühlingszwiebeln und Cumberland-Zitrone

Whitney Otawka ist Koch, Autorin und Autorin von Der Salzwassertisch: Rezepte aus dem Küstensüden. Sie lebt auf der wilden und dünn besiedelten Cumberland Island, Georgia, wo sie zusammen mit Chefkoch Ben Wheatley die Küche des Greyfield Inn leitet. Whitney stammt ursprünglich aus einer kleinen Stadt in der Mojave-Wüste und hat einige Zeit mit den renommierten Südstaaten-Köchen Hugh Acheson und Linton Hopkins zusammengearbeitet. Sie erschien auf Bravos Spitzenkoch , und wurde auch als einer der Star Chefs’ Aufstrebende Sterneköche .

Der Ticketpreis beinhaltet alle Speisen und Getränke für den Abend. *Hinweis: Alle Gäste müssen mindestens 21 Jahre alt sein. Diese Veranstaltung hat eine 14-tägige Stornierungsbedingungen*


Teilen Alle Sharing-Optionen für: 18 Essens- und Getränke-Events für März und darüber hinaus

Der Frühling ist eine aufregende Zeit für Leute, die gerne Podiumsdiskussionen machen und zusehen, wie starke Köche/Food-World-Influencer über heiße Themen diskutieren und debattieren. In den nächsten Monaten gibt es nicht nur eine, sondern gleich zwei Konferenzen, die sich auf die Stärkung von Frauen konzentrieren: Köche wie Dominique Crenn und Schriftstellerinnen wie Ruth Reichl fliegen nach Bilbao, Spanien, um an der Parabere-Forum, während Gastronomen wie April Bloomfield und TV-Moderatorin Ina Garten sprechen werden Cherry Bombes Jubiläum Konferenz in New York City. Die kommenden Monate werden auch die übliche Bandbreite an Essens- und Weinfestivals sowie die All-Star Chef Classic in Los Angeles, wo Köche wie Wylie Dufresne und Suzanne Goin in einem riesigen "Restaurant Stadium" Gerichte zubereiten.

Parabere-Forum
Wann: 1. März & 2. März 2015
Woher: Bilbao, Spanien
Was: In seinem Gründungsjahr will das Parabere-Forum "Top-Meinungsbildner aus Unternehmen und der Zivilgesellschaft" für zwei Tage mit Vorträgen, Kursen und Diskussionsrunden zusammenbringen. Beschrieben als eine Konferenz, die darauf abzielt, auf "die Vision und Rolle von Frauen im kulinarischen Bereich" aufmerksam zu machen, umfasst sie Teilnehmer aus fünf Kontinenten. Zu den Referenten zählen Chefkoch Dominique Crenn (Atelier Crenn, SF), die Autorin Ruth Reichl und die portugiesische Aktivistin Isabel Soares, die hinter dem Projekt zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen Fruta Feia steht.

Das D'Artagnan-Gala-Dinner zum 30-jährigen Jubiläum
Wann: 3. März 2015
Woher: Washington, D.C
Was: Der Lebensmittellieferant D'Artagnan feiert sein 30-jähriges Bestehen mit einem Benefiz-Dinner. Das Fünf-Gänge-Menü wird von bekannten lokalen Köchen zubereitet, darunter Erik Bruner-Yang von Toki Underground und Mike Friedman von Red Hen. Die Gäste sollten sich auf ein fleischiges Abendessen gefasst machen: Auf den Tellern werden Foie Gras Torron Brûlée, Rindertatar nach thailändischer Art und Entenbrust mit Entenei serviert Zabaglione. Es wird viel Wein zur Hand sein, um alles herunterzuspülen, und ein Teil des Ticketverkaufs wird an die gemeinnützige Organisation No Kid Hungry gespendet.

Charleston Wein + Essen
Wann: 4. März – 8. März 2015
Woher: Charleston, SC
Was: Eine riesige Aufstellung von Köchen aus dem ganzen Land kommt zum jährlichen Wine + Food Festival nach Charleston: Erwarte Auftritte von Andy Ricker, Jonathan Benno, Ashley Christensen, Kelly English, Gabrielle Hamilton, Hugh Acheson, Linton Hopkins, George Mendes, Vivian Howard , und mehr. Zusätzlich zu den Verkostungen wird es eine brandneue Musikbühne sowie viele Abendessen, Vorführungen und Partys geben.

All-Star Chef Classic
Wann: 11. März — 14. März 2015
Woher: Los Angeles, Kalifornien
Was: Der All-Star Chef Classic kehrt zum zweiten Mal nach Los Angeles zurück. Namhafte Köche wie Daniel Patterson, Suzanne Goin, Jenn Louis, Brooks Headley, Wylie Dufresne, Dominique Crenn und Jonathan Waxman kochen gemeinsam auf dem Festival, das auch über ein "Restaurant Stadium" verfügt, in dem die Fans das Geschehen hautnah miterleben können . In diesem Jahr wird es auch eine Reihe von "Masters Dinners" geben, bei denen renommierte amerikanische, französische und englische Köche mit ihren Landsleuten ein Abendessen kochen.

Cancun-Riviera Maya Wine and Food Festival
Wann: 12. März — 15. März 2015
Woher: Cancun, Mexico
Was: Das Festival Cancun-Riviera geht in sein viertes Jahr und präsentiert die Köche Hubert Keller, Patricia Quintana, Joan Roca und Juan Mari Arzak. Die Teilnehmer erwarten Kochkurse, ein Galadinner zu Ehren der Köchinnen in Mexiko und Vorträge von Arzak und Roca. Eine Kreuzfahrt auf einer privaten Yacht (komplett mit einem Champagner-Mittagessen) steht ebenfalls auf dem Programm.

SXSW
Wann: 13. März — 22. März 2015
Woher: Austin, TX
Was: Gemäß der jährlichen Tradition wird die Stadt Austin während des South by Southwest Festivals bald von Menschen überschwemmt, die sich für Technik, Film und Musik interessieren. Auch Lebensmittel sind im Laufe der Jahre zu einem wichtigen Bestandteil von SXSW geworden. Zu den diesjährigen Panels gehören ein Gespräch mit Eater-Chefredakteurin Amanda Kludt darüber, wie Essen die Welt verändern kann, eine Diskussion darüber, wie man mit Andrew Zimmern ein besseres Frühstück baut, ein Panel über den Aufbau eines Food-Truck-Franchise und ein Blick in die Zukunft des Kaffees. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit einigen der besten Pitmaster von Texas zu grillen und sich ein paar solide Taco-Mittagessen zu gönnen.

Das Gute-Food-Festival
Wann: 19. März — 21. März 2015
Woher: Chicago
Was: Das Festival, das teils Food-Festival und teils Konferenz ist, kehrt nach Chicago zurück, um mit Hilfe von mehr als 150 Kunsthandwerkern und Restaurants verantwortungsbewusst produzierte Lebensmittel zu feiern. Der erste Tag konzentriert sich auf Finanzierung und Innovation mit Exponaten von Unternehmen wie FairAcre Trades und Paleo Prime Foods. Am zweiten Tag dreht sich alles um Handel und Lebensmittelpolitik. Der letzte Tag umfasst Aktivitäten wie einen Brotbackkurs und eine Tour durch einen städtischen Bauernhof.

Marios italienisch-amerikanischer Tisch
Wann: 20. März 2015
Woher: New York City
Was: Küchenchef und Orangen-Crocs-Liebhaber Mario Batali feiert den Frühling mit einem Fünf-Gänge-Menü in seinem berühmten New Yorker Restaurant Del Posto. Getränkedirektor Michael Greeson wird Weinpaare für das Essen anbieten, das viele Platten im Familienstil mit gehobenen italienisch-amerikanischen Klassikern umfasst. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Hummerravioli, Rigatoni mit "Sonntagssoße", Fritto Misto, Antipasti und Porchetta zu genießen. Zum Nachtisch serviert Batali gefrorene Blutorange und Cannoli-Budino.

Latin Food Fest
Wann: 20. März & 21. März 2015
Woher: Das Latin Food Fest kehrt im März für zwei Tage nach Los Angeles zurück, bevor es später im Jahr nach San Diego und New York City weiterzieht. Das Festival bietet wieder eine "Grande Tasting" mit Speisen von mehr als 200 lateinamerikanischen Restaurants, Köchen und handwerklichen Lebensmittelherstellern. Die Verkostung wird auch viel Alkohol in Form eines Baja-Biergartens und eines "Spirits of the Americas"-Pavillons beinhalten, in dem Destillateure Proben von Rum, Pisco, Mezcal, Tequila und mehr anbieten. Für VIP-Ticketinhaber bietet das Festival einen speziellen Strandbereich, an dem die Teilnehmer Reserveweine, "Gourmet-Häppchen" und handgerollte Zigarren erleben können.

Schweine und Pinot
Wann: 20. März — 21. März 2015
Woher: Healdsburg, Kalifornien
Was: Chefkoch Charlie Palmer veranstaltet seine 10-Jahres-Feier für Schweine und Pinot in der Dry Creek Kitchen in Healdsburg. In diesem Jahr werden mehr als 60 Weingüter und 20 Köche – darunter Bryan Voltaggio und Ludo Lefebvre – teilnehmen. Zu den Veranstaltungen zählen das „Turnier des Schweins“, bei dem zwei Teams Gerichte aus einem ganzen Schwein kreieren, sowie der „Ultimate Pinot Smack Down“ und ein Galadinner.

New Jersey Wine & Food Festival
Wann: 20. März — 22. März 2015
Woher: Vernon, New Jersey
Was: Das zum siebten Mal stattfindende New Jersey Wine & Food Festival ist voll von Seminaren, üppigen Abendessen und Verkostungen. Chefkoch David Kinch vom kalifornischen Manresa bereitet das Eröffnungsdinner zu, das mit Weinen von Napas Prisoner Wine Company gepaart wird. Es werden auch eine Reihe renommierter Küchenchefs aus New York City anwesend sein, wie Carlo Mirarchi (Blanca), Bryce Shuman (Betony) und Brooks Headley (Del Posto). Zu den Veranstaltungen gehören eine stille Auktion zugunsten der James Beard Foundation, ein Kochwettbewerb zwischen drei lokalen Köchen, eine Happy Hour mit Macaron und Wein für Naschkatzen und ein Champagner-Brunch.

Essen & Weinfestival Palm Desert
Wann: 27. März — 29. März 2015
Woher: Palmenwüste, Kalifornien
Was: Das Line-up für das zum fünften Mal jährlich stattfindende Food & Wine Festival Palm Desert umfasst eine Mischung aus TV-Persönlichkeiten wie dem ehemaligen Iron Chef Cat Cora und den Köchen Ari Taymor (von Alma in LA) und Zack Bruell (von Cowell & Hubbard in Cleveland). Die dreitägige Veranstaltung umfasst ein viergängiges Kick-off-Mittagessen "Salute to Women", eine große Verkostung mit Speisen aus mehr als 50 Restaurants und Getränken von 80 Weingütern, eine Champagner- und Kaviarverkostung sowie zahlreiche Chefdemos.

IACP-Konferenz
Wann: 27. – 30. März 2015
Woher: Washington, D.C
Was: Die International Association of Culinary Professionals veranstaltet dieses Jahr ihre 37. Jahrestagung in Washington, DC. Dort wird die IACP die Gewinner ihrer Kochbuch- und Journalismuspreise bekannt geben und gleichzeitig eine kulinarische Ausstellung, eine Buchmesse und Vorträge veranstalten. In diesem Jahr feiert die Konferenz den 80. Geburtstag des geschätzten Küchenchefs Jacques Pepin (indem 80 Geburtstagstorten serviert werden), und Küchenchef José Andrés wird die Keynote-Rede halten. Weitere Redner sind die Bloggerin Deb Perelman, der Kochbuchredakteur Francis Lam und Die Chews Carla Halle.

Cherry Bombe Jubiläum
Wann: 29. März 2015
Woher: NYC
Was: Halbjährliches Lebensmittelmagazin Cherry Bombes Konferenz zur Feier von "inspiring women in the world of food" kehrt zum zweiten Mal zurück. Das Speaker-Line-up umfasst Köche wie Dominique Crenn, Tanya Holland (Brown Sugar Kitchen, Oakland), Elise Kornack (Take Root, Brooklyn) und April Bloomfield (Spotted Pig, NYC). Außerdem nehmen Fernsehmoderatoren/Persönlichkeiten wie Ina Garten und Padma Lakshmi sowie Vertreter der Lebensmittelmedien wie Charlotte Druckman, Jordana Rothman und Julia Turshen teil.

Essen und Wein in Pebble Beach
Wann: 9. April – 12. April 2015
Woher: Pebble Beach, Kalifornien
Was: Diese Veranstaltung an der Westküste kehrt zum achten Mal zurück und bringt wieder Hunderte von Weingütern und eine Reihe namhafter Köche für vier Tage zum Trinken und Essen zusammen. Das All-Star-Köche-Lineup umfasst Künstler wie Dominique Crenn, Neal Fraser, Nick Elmi, Hugh Acheson, Anita Lo, Floyd Cardoz, Stephanie Izard, Matthew Accarrino, Seamus Mullen, Kevin Nashan, John Tesar und mehr.

Lebensmittelbuchmesse
Wann: 10. April – 12. April 2015
Woher: Brooklyn, NY
Was: Die Food Book Fair kehrt zum vierten Mal nach Brooklyn zurück und verspricht ein actionreiches Wochenende voller literarischer Veranstaltungen. Es wird nicht nur einen Pop-up-Buchladen von Kitchen Arts & Letters geben, sondern die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, an Veranstaltungen wie einem Food-Styling-Wettbewerb, Kochdemos und zahlreichen Cocktailveranstaltungen teilzunehmen. Es wird auch eine Reihe von Panels geben, die Themen wie chinesisches Essen in Amerika, wie man ein Buch macht, vegetarisches Kochen und mehr behandeln. Dieses Jahr nehmen eine Reihe von Köchen und Journalisten teil, darunter April Bloomfield, Joanne Chang (von Bostons Flour Bakery), New York Times Schriftstellerin Martha Rose Shulman und Brooklyner Gastronom Andrew Tarlow.

Großes Vegas Festival of Beer
Wann: 11. April 2015
Woher: Las Vegas, Nevada
Was: Das diesjährige Great Vegas Festival of Beer wird mehr als 300 Biere von über 100 Brauereien anbieten, wenn die Veranstaltung im April in Downtown Vegas stattfindet. Die Veranstaltung wird auch einen Gastropub mit lokalen Köchen, lokalen Bieren und einer Speisekarte mit Bier-infundierten Speisen errichten. Das Festival umfasst auch Live-Musik und Demos von Branchenprofis und zertifizierten Cicerones.

Austin Food + Wine Festival
Wann: 24. April — 26. April 2015
Woher: Austin, TX
Was: Diejenigen, die sich unter Starköche mischen möchten, sollten zum Austin Food + Wine Festival strömen. Das diesjährige Line-up umfasst die Köche Hugh Acheson, Tim Love, Richard Blais, Antonia Lofaso, Jenn Louis, Jamie Bissonette und Paul Qui. Neben zahlreichen Weinexperten werden auch namhafte Fernsehstars wie Gail Simmons und Andrew Zimmern anwesend sein. Neben der großen Verkostung wird es Demos, Panels, Signierstunden und eine riesige Feuerstelle geben, in der Köche reichlich Barbecue servieren.


Katerbeobachtungen beim Atlanta Food & Wine Festival 2011

Am Wochenende war ich beim ersten Atlanta Food & Wine Festival vor Ort, einem Schaufenster für Speisen und Getränke aus dem Süden. Die Veranstaltung war vollgepackt mit Panels, Kochdemos, einem von Eli Kirshtein kuratierten Street-Cart-Pavillon, kleinen, aber ziemlich außergewöhnlichen Verkostungszelten und Köchen von Dallas bis DC (und überall dazwischen und darunter). Das erste Jahr hat das Festival in eine sehr, sehr gute Richtung gelenkt. Hier nun einige Katerbeobachtungen vom Bourbon-befeuerten Wochenende:

1) Bei Spitzenkochmeister Kandidat Hugh Achesons Außenposten in Atlanta Empire State Süd, die kleine Ladenfront hatte T-Shirts mit der Aufschrift "Die Monobrow Preservation Society." (siehe Slideshow oben)

2) Bei Achesons Afterparty am Samstagabend – mit Boccia und Punsch – trug er sein Monobrow-Shirt. Er rief mich an Eddie Huangs "Enabler". Außerdem ist er persönlich schöner.

3) Erfuhr, dass der Kandidat nach den Beard Awards (vor ein paar Wochen) Suvir Saran führte dramatische Lesungen von Eddie Huangs Spitzenkochmeister Zusammenfassungen für andere Köche.

4) Bei seiner Kochdemo John Besh wies das Personal an, die rund 200 Teilnehmer mit Schüssen zu versorgen. Tequila. Fünfmal während einer 45-minütigen Demo. Jeder, der zu spät kam, musste einen Schuss machen, um mitzuhalten. Kate Krader berichtete, dass sie 1 1/2 Fälle von Tequila durchgemacht haben.

5) Auserlesenes Zitat von Besh, während er ein Biskuitbrot zubereitete: "Es ist nicht mehr cool, Mehlschwitze zu machen. Ich denke, ich sollte Methylcellulose hinzufügen."

6) Um seine lustige Grilldemo um 10:30 Uhr zu schließen, Tim Liebe ließen Freiwillige Rapsöl/Tequila-Shot-Roulette spielen. Dies ist eine Sache, die er tut.

7) Das epische Dinner "New Orleans Flavors" mit John Besh, Scott Serpas (Serpas, Atlanta), John Currence (Stadtlebensmittelgeschäft, Oxford, MS) und Donald Link (Cochon, NO) endete damit, dass sich eine zweite Schlange durch den Speisesaal bahnte. Außerdem: Bourbon. Sehen Sie unten das Video, in dem Besh seinen Groove bekommt.

8) Bei Andrea Reusings Um 10 Uhr Kopfkäse-/Weinprobe sprach sie über den Kochprozess: "Das Gehirn offenbart sich nicht wirklich, sie verflüssigen sich einfach. Manche Leute sagen, man soll das Gehirn rausnehmen, aber ich habe das Gefühl, dass diese Leute die Art von Person sind, die wirklich das Gehirn rausnehmen will."

9) Julian "Pappy" Van Winkle, von der Bourbon-Destillerie Alter Rip Van Winkle, über die wichtigste Lektion seines Vaters: "Vermassel es nicht."

10) Bei einer Kochdemo, in der Linton Hopkins (Restaurant Eugen, Holeman & Finch, Atlanta) und Tyler Brown (The Capitol Grille, Nashville) brach ein ganzes Schwein zusammen, Hopkins nannte Schweinebauch die "Eingangsdroge zu Innereien".

Video: John Besh macht seinen Groove

Mehr Abdeckung

Offenlegung: Die Kosten für die Unterkunft und den Besuch des Festivals für Eater wurden vom Atlanta Food & Wine Festival getragen.


Hugh Acheson: Südstaatenküche ist die einzige amerikanische Küche mit 'Tiefe'

Chefkoch Hugh Acheson war letzte Woche beschäftigt. Am Montag gewann der „Top Chef“-Juror zwei James Beard Awards – einen für sein Kochbuch „A New Turn in the South: Southern Flavours Reinvented for Your Kitchen“ und den anderen für Best Chef: Southeast für sein Restaurant Five and Ten in Athen, Georgia. Am Ende der Woche war er wieder in seinem Restaurant Empire State South in Atlanta, einem Party-Hotspot für das Atlanta Food and Wine Festival am vergangenen Wochenende (das der Food-Autor des Time Magazine, Josh Ozersky, das einzige "unverzichtbare" Food-Event nennt). . Da das Essen des Südens ins Rampenlicht rückt, wollten wir von seinem frisch gebackenen Sprecher geschult werden.

In deinem preisgekrönten Kochbuch geht es darum, das Essen der Südstaaten neu zu erfinden – wie machst du das?

Ich denke, es geht sowohl darum, es durch meine Rezepte neu zu erfinden, als auch darum, die Sicht auf das Essen des Südens zu ändern. Während das Essen des Südens hip und interessant ist und heutzutage in New York und anderen Orten repliziert wird, wird es als schmalzreich, dick und ungesund beschimpft. Ich denke, hier liegt die falsche Bezeichnung, weil das südliche Essen in seiner wahren Form kein Schweinekotelett zwischen zwei Krispy Kreme Donuts legt.

Es geht darum, eine kleine Menge gebratenes Hühnchen auf dem Teller und auf dem Tisch zu haben, das Succotash, geröstete Vidalia-Zwiebeln, Sommertomaten, geraspelten Mais mit Basilikum und hominy Grütze serviert. Das ist eine Art Überfluss an südländischem Essen. Sie müssen sich daran erinnern, es ist eine so agrarische Gesellschaft, und ich denke, echtes südliches Essen basiert auf diesen Dingen.

Warum hat südliches Essen ein so ungesundes Stereotyp?

Convenience-Food wurde in den letzten 50 Jahren als echtes Südstaaten-Lebensmittel verteufelt, da verarbeitete Lebensmittel immer häufiger wurden. Sie können sich ein lokales Kochbuch wie ein Junior League-Kochbuch aus den 1960er Jahren und eines aus den 1970er Jahren ansehen. Der Unterschied in der Küche war der Markt. Es gab so viele Fertiggerichte wie abgepackte Suppen und Saucen, die in den Rezepten verwendet wurden, während die frühe Ausgabe des Buches Rezepte enthielt, bei denen man rein von Grund auf neu kochte und nichts Ungesundes daran war.

Diese Vorstellung, dass Südstaatler einen Eimer mit gebratenem Hühnchen mit einem salzigen Keks zum Abendessen haben, ist nicht wahr. Das ist das amerikanische Dilemma, kein südliches Dilemma. Es ist ein Ernährungsproblem in den ganzen Staaten, das irgendwie dazu gebracht wird, als südliches Essen definiert zu werden, aber das ist eine Menge BS.

Warum, glauben Sie, hat das südliche Essen gerade seinen Moment?

Ich denke, die Amerikaner blicken historisch ständig auf das zurück, was sie sich aneignen können, um in Zukunft angesagt zu sein. Wenn man sich die Geschichte des Essens ansieht und davon spricht, etwas zu finden, das trend- und hip ist, muss man Tiefe haben. Südländisches Essen ist das einzige, das diese Tiefe hat. Andere Regionen in den Vereinigten Staaten – ich vergleiche es mit Furnier und Hartholz. Es ist nicht so, dass die Küche des pazifischen Nordwestens derzeit nicht lebendig und mit erstaunlichen Zutaten beladen wäre, aber außerhalb der einheimischen Bevölkerung hat sie einfach kein so tiefes kulinarisches Erbe.

Wenn Sie in den Süden reisen, können Sie für den Rest Ihres Lebens die Geschichte des südlichen Essens, seinen Einfluss und die Auswirkungen der Sklaverei auf das Essen lesen. Es gibt nur diesen Schatz an Informationen, der hilft, die Hipness herauszubringen. Aber es muss das richtig definierte südliche Essen mit einer Ehrfurcht vor Zutaten sein, die wirklich, wirklich vorhanden sind. Das Essen, das diese Ehrfurcht nicht hat, ist nur beschissenes amerikanisches Essen, es ist kein Südstaaten-Essen.

Können Sie ein Beispiel für einige der südlichen Gerichte nennen, die Ihr Ideal verkörpern?

Das möchte ich sehen: wunderschön gedünstete Zipper-Sahne-Erbsen mit ein wenig Hühnchen-Dashi und etwas dünn geschnittenes Hühnchen obenauf mit etwas georgischem Olivenöl…

Außerdem wird ein koreanischer Einfluss sichtbar und südländisches Essen, das bekannt wird, wird nicht definiert. Kann ich [diese Zutaten] … nehmen und in meine Gerichte einarbeiten? Auf jeden Fall – als würde ich Kimchee nehmen und es zu meinem Reis hinzufügen.

Wie ist die Food-Szene in Atlanta?

Atlanta ist eine so geschichtsträchtige Stadt, aber ich denke, sie hat sich endlich herausgefunden. Es will nichts sein außer Atlanta. Jahrelang wollte es etwas anderes sein. Es ist unser Zeitalter der Authentizität des Essens, vom Busy Bee Café, einem alten Fleischladen, über Bocado für Burger auf der West Side bis hin zu Umaido, einem fantastischen Ramen-Ort. Die Leute merken, dass wir keinen Pomp auflegen müssen, wir wollen einfach nur gutes Essen machen, und das ist großartig.

Wie denkst du über den Gewinn von zwei James Beard Awards?

Ich glaube, das Kochbuch hat mich am meisten berührt, weil es viel Arbeit war. Und die besten Köche: Southeast, ich habe mit Linton Hopkins zusammengearbeitet und die Leute sagten: ‚Stört es dich, dass du gebunden bist?‘ und das interessiert mich nicht im Geringsten. Linton ist ein toller Typ und das Lustige war, dass es dort so laut war, dass ich einfach auf die Bühne stand und dachte: ‚Haben sie wirklich meinen Namen gerufen? Wie soll ich die Bühne verlassen?’


6 neue Orte, um Brathähnchen zu essen

Wenn es gut gemacht ist, kann Brathähnchen einen Hype auf Cronut-Niveau auslösen.

Fried Chicken ist das kleine Schwarze der amerikanischen Speisekarte —The Fleetwood Mac, Die Goonies. Es ist klassisch und zuverlässig und allgemein ansprechend. Wenn es gut gemacht ist, kann Brathähnchen einen Hype auf Cronut-Niveau und die Art von Hingabe auslösen, die ein Restaurant jahrelang voll und mit Raketentreibstoff betreiben kann. Schließlich gibt es in Orten wie der Wayfare Tavern in San Francisco oder dem Buttermilk Channel in Brooklyn viel zu essen, aber es sind die kultinspirierten Brathähnchen in diesen Restaurants, die die Lichter anhalten.

Bei so viel Nachfrage nach saftigem, zerklüftetem, ölgeküsstem Geflügel ist es gut, dass wir in einem goldenen Zeitalter des Zeugs leben. Die Freuden selbst der einfachsten Interpretationen sind universell, aber Brathähnchen können auch eine ausgezeichnete Leinwand für Köche sein, die ihre Spuren auf einem beliebten Gericht hinterlassen möchten. Von Oberschenkeln und Drumettes, die die Erfahrung eines Küchenchefs in der koreanischen und amerikanischen Kultur zum Ausdruck bringen, bis hin zu matschigen Sandwiches mit mehr Groupies als Frank Zappa haben wir die besten neuen und bevorstehenden Orte zusammengestellt, um Ihr Brathähnchen im Jahr 2016 zu füllen.

Succotash Restaurant, National Harbour, Maryland
Er wurde als Sohn koreanischer Einwanderer geboren und wuchs in einem vielfältigen Viertel in Brooklyn auf, aber im Süden fand Ed Lee seine Stimme als Koch. Der talentierte Koch hinter den Restaurants 610 Magnolia und MilkWood in Louisville eröffnete im September sein erstes Restaurant außerhalb von Kentucky und legte seine Wurzeln in Succotash am National Harbor von Maryland, außerhalb von Washington, DC. Die Wahl war bewusst. �r Mittelatlantikraum liegt nahe genug im Süden, dass die Leute dazu neigen, seine Kultur auf eine Weise zu verstehen, die Nordländer nicht verstehen, aber es ist weit genug entfernt, dass niemand wirklich pingelig ist, wenn es um Definitionen geht,”, sagt Lee . Lee’ gebratenes Hühnchen bei Succotash ist bereits beliebt, um es zuzubereiten. Er legt Schenkel und Trommelstöcke in Essig, Sojasauce und Gewürzen ein und pochiert sie dann sous vide, bis das Fleisch fest wird. Als nächstes tauchen Sie in würzige Buttermilch ein und ziehen durch Mehl, bevor Lee die Stücke in eine Winston-Druckfritteuse taucht – dieselbe Ausrüstung, die bei KFC verwendet wird. Er serviert das Hühnchen auf zwei Arten: gestapelt mit eingelegten Okraschoten und nach Rosenwasser duftenden Waffeln, dann mit Locken aus salzigem Manchego und einem Schuss Ahornsirup, der in Pappy Van Winkle Bourbonfässern gereift ist, und 𠇍irty,” in einem funky Koreanisch geworfen Gochujang mit Senf, Kaffee und Fischsauce verfeinert, dann mit Blauschimmelkäse, zerbröckelten Nori-Chips und eingelegter Jalape überzogen. “I habe und werde nie traditionelles Südstaaten-Gericht kochen,”, sagt Lee. “I verwende das Essen des Südens als Bezugspunkt, um herauszufinden, was ich tun möchte. Ich mag es, in diesem Grenzbereich zu sein.” succotashrestaurant.com

Federal Donuts, Philadelphia, Pennsylvania
Die tolle Kombination aus Brathähnchen und Donuts hat Philadelphia-Essensliebhaber gefesselt, seit Küchenchef Mike Solomonov und seine Partner im Jahr 2011 den ersten Federal Donuts-Standort eröffneten. Das trocken gepökelte, zweimal gebratene Geflügel hier ist anpassbar mit Gewürzen wie Za𠆚tar aus dem Nahen Osten oder Kokos-Curry oder mit koreanischen Glasuren wie Chili-Knoblauch oder Honig-Ingwer. Eingefleischte FedNuts-Fans sind bekanntermaßen ihren Lieblingsbestellungen treu, daher war es umso überraschender, als die Gäste diesen Frühling von ganzem Herzen einen neuen Menüpunkt umarmten. Das Brathähnchen-Sandwich, gewürzt mit Buttermilch-Ranch, gekrönt mit cremiger Chipotle-Mayo und geschmolzenem amerikanischem Käse, dann in ein weiches Martins-Kartoffelbrötchen gezwängt, war sofort ein Hit, zog die Gäste an und erzeugte eine atemlose Welle von Instagram-Posts, als es debütierte bei der Konzession Federal Donuts im Spruce Street Harbour Park. Als er die Raserei beobachtete, rief Küchenchef Matt Fein seinen Gewürzhändler warnend an, wie Roy Schneider, der einen Monsterhai in Kiefer,er sagte: “Wir werden mehr Ranch brauchen.” Heute sagt Fein, dass sie jede Woche etwa 60 Pfund der Gewürze durchgehen, und diese Zahl wird wieder in die Höhe schnellen: Er hat dem Sandwich kürzlich einen dauerhaften Wohnsitz bei allen Federal gegeben Donuts-Locations, und Fein sagt, dass noch mehr Experimente bevorstehen. Federaldonuts.com

Fuku, New York, New York
Niemand macht einen Blockbuster wie Dave Chang, der einen kulturellen Aufstand anzettelte, als er im Juni seinen Brathähnchen-Sandwich-Spot Fuku im ehemaligen Momofuku Ko-Raum im New Yorker East Village eröffnete. Um den Block gewickelte Linien für das knusprige Oberschenkelfleisch, eingeweicht in Habanero und Buttermilch und gestapelt in einem gedämpften Kartoffelbrötchen mit fermentierter Kichererbsenbutter. Chang, der im Chick-fil-A-Land in Virginia aufgewachsen ist, nennt Fuku ein Nicken und eine Erwiderung an die Fast-Food-Größen, und er könnte auf dem Weg sein, sich ihren Reihen anzuschließen. Chang eröffnete im September einen zweiten Standort, Fuku+, auf dem oberen Balkon seines Midtown-Restaurants Má Pຬhe und deutete für die Zukunft eine nationale Expansion an. eatfuku.com

Hop’s Hühnchen, Atlanta, Georgia
Der Küchenchef aus Atlanta, Linton Hopkins, hat seine Knochen in der gehobenen Küche im Restaurant Eugene im August gemacht, aber er bewies seinen Mittelstand, als er 2008 das Holeman & Finch eröffnete . Im September erweiterte Hopkins seine Convenience-Food-Bestände und führte Hop’s Chicken auf dem neuen Ponce City Market ein. 𠇎s ist eine lustige Sache, in der Welt der Brathähnchen zu spielen,”, sagt er. 𠇎s ist beängstigend, weil Sie ein großes ‘Memory Food’ erkunden und es viele Erwartungen gibt.” Aus Rücksicht auf die Kraft dieser Erinnerungen hält Hopkins sein Rezept ziemlich einfach. Er bereitet sein Georgia-Huhn in einer einfachen, salzigen Salzlake zu, taucht es dann in Buttermilch und Ei und gräbt die Stücke in White Lily Mehl, Maisstärke und einer geheimen Gewürzmischung. Er knusprig das Huhn in einer Henny Penny Velocity-Druckfritteuse —“It’ ist wie ein Cadillac,”, sagt er. “I gehe dorthin zurück und poliere es mit meinem Küchentuch.”— serviert es dann stückweise, zwischen Hälften eines krümeligen Kekses oder neben hausgemachten Gewürzen wie Honigsenf und schwarzer Pfeffersoße. poncecitymarket.com

Crack Shack, San Diego, Kalifornien
Richard Blais, sein Partner Mike Rosen und Küchenchef Jon Sloane planen diesen November diesen schnellen, lässigen Lobgesang auf alles, was mit Huhn und Ei zu tun hat, direkt neben ihrem San Diego-Spot Juniper & Ivy. Die Spitzenkoch Star fühlte sich von der einfacheren Erzählung von Brathähnchen angezogen, Welten entfernt von der High-Concept-Küche, für die er bekannt ist. 𠇍ie Leute interessieren sich für die Geschichte der Autorenschaft, wenn es um ein zwangloses Restaurant geht,”, sagt er. “IEs ist weniger wichtig, die Geschichte des Kochs zu erzählen, als vielmehr die Frage zu stellen: ‘Was ist das Köstlichste, was wir heute tun können?’” Blais und Sloane beziehen ihre Vögel von einem Bauernhof in Fresno, und sie werden den Hühnchengeschmack verdoppeln und sowohl das Fleisch als auch ihre Pommes Frites in einer Mischung aus Erdnussöl und Schmalz braten. Sie werden auch über die grundlegenden Aufschnitte hinausschauen und beispielsweise Brathähnchen “oysters”— anbieten, die beiden kleinen Häppchen dunklen Fleisches, die sich auf beiden Seiten des Rückgrats eines Huhns befinden. Die Köche behandeln die Austern ein bisschen wie die Muscheln, nach denen sie benannt sind: in Gurkensaft eingelegt, frittiert und mit Meyer-Zitronen-Tartarsauce serviert. crack-shack.com

Carla Hall ’s Southern Kitchen, Brooklyn, New York
Eine der innovativsten Frauen von F&W im Jahr 2015, gebürtig aus Nashville und Spitzenkoch Alaun Carla Hall setzt mit ihrem Einfallsreichtum und ihrem Unternehmertum ein Zeichen. Thanks in part to funding she earned via a Kickstarter campaign, Hall is opening her first restaurant in Brooklyn with a focus on hot chicken. "My mother always told me it&aposs my job to be happy, not rich," says Hall. "So that&aposs my mantra. I have to like what I do." She does and it shows. 115 Columbia St., Brooklyn.

For more chef-favorite takes on the ultimate comfort food, watch Marcus Samuelsson and Hugh Acheson debate their favorite styles of fried chicken:

F&W&aposs new series reveals the best ways to maximize your food year through travel, wine, cooking, tech, style, events and experiences. Use #BESTFOODYEAR on Twitter and Instagram to tell us about the ones you want to try. We&aposll continue to share more tips with the hashtag throughout the year and want to hear about how you celebrate food every day, too.


Scenes from the Music to Your Mouth Festival 2012

The scene at the Potlikker Block Party, which included film screenings, live music, and absurd amount of barbecue and chicken and waffles.

  • The scene at the Potlikker Block Party, which included film screenings, live music, and absurd amount of barbecue and chicken and waffles.
  • Rodney Scott made chopped pork with pork rinds.
  • Julian Van Winkle unveiled the Pappy Van Winkle/Buffalo Trace 10-year.
  • At the end of the night, attendees retired to the fire pits to eat s'mores and wind down.
  • John T. Edge and John Currence
  • The scene at the culinary festival
  • Hugh Acheson plates
  • The scenery at Palmetto Bluff

Over the weekend in Bluffton, South Carolina — that's about thirty minutes from Savannah and two hours from Charleston — the 2012 edition of the Music to Your Mouth Festival took place along the riverfront grounds of the Inn at Palmetto Bluff. Attendees were treated to food, wisdom, and bourbon from most of the major Southern chefs, like Sean Brock, Ashley Christensen, John Currence, und Hugh Acheson, as well as yankees like New York's Alex Raij. On its face, MTYM's mix of grand tastings, dinners, and seminars makes it look, in some ways, like just another of the many, many food festivals out there. But it stands out for a couple of reasons:

First and foremost, it's basically a retreat. Both the attendees and the visiting chefs travel to the Bluff and spend several days on the complex, riding around golf carts, biking, drinking, and throwing parties at the different cottages and houses around the grounds. If you can afford to make it to the festival and rent out a place, you'll find that the line between attendee and talent is pleasantly blurred, giving enthusiasts the chance to access those they want to learn from.

Because the festival keeps the numbers down, there are virtually no lines at any of the events, whether that's for booze or for food. Unthinkable at most major culinary events, very few of the booths at the culinary festival (the grand tasting) had descriptions of the dishes. Your only option was to ask Linton Hopkins about what was on the beef rib or talk to the winemakers about what they had brought to the party.

Finally, the food, drinking, and fun were augmented by context and history, for those interested in such things. John T. Edge, director of the Southern Foodways Alliance, moderated cooking demonstrations during the grand tasting, hosted seminars during the day, and presented several short documentaries from the SFA during the block party. It was a weekend about enjoyment, but also about celebrating and promoting the cooking traditions of the region.

[Photo: Gabe Ulla/Eater]

See the photo gallery above for highlights from some of the more popular events of the festival.


Expansions and new chefs: Big changes coming to Linton Hopkins’s restaurants

When your dining empire includes a fine dining spot (Restaurant Eugene), a steakhouse (C. Ellet’s), a public house (Holeman & Finch), a bottle shop (Holeman & Finch Bottle Shop), a fried chicken shop (Hop’s Chicken), and two burger joints (H&F Burger), there’s bound to be changes. Lately, Resurgens Hospitality Group, owned by Linton and Gina Hopkins, has seen a fare share. Here’s the latest:

H&F Burger expands at SunTrust Park

H&F Burger is taking over the SunTrust Park space that previously housed First & Third, Hugh Acheson’s hot dog and sausage shack. Linton Hopkins says he was offered to move the ballpark’s existing H&F Burger stand into the larger space, which will allow his team to serve customers quicker, as well as expand the menu. The new restaurant is set to open on January 31.

At about 2,500 square feet, it will have two walk-up windows, as well a patio and an interior counter with seating. It will be open year-round and accessible to both those inside SunTrust Park and those simply enjoying time at the Battery Atlanta.

During Braves home games, the menu will be limited to the original burger, fries, and the Hop’s Chicken sandwich. On non-game days, it will be similar to the menu at H&F Burger’s Ponce City Market location. Offerings may include a veggie burger, turkey burger, bison burger, chop salad, hot dogs, pies, and milkshakes. Hopkins says the restaurant will offer burger specials inspired by the visiting team, such as a Chicago dog or a papas fritas burger for when the Miami Marlins play the Braves. Beer and wine will also be available.

“I just love that the new space will have more room so we can take care of our fans better,” Hopkins says. “You’ll even be able to sit in a patio inside the ballpark on non-game days.”

The new H&F Burger will have glass, steel, and wooden elements with concrete floors and exposed ceilings. There’s a stainless-steel counter and an open kitchen, too.

Chris Edwards leaves Restaurant Eugene

Executive sous chef James Wyatt is taking the reins at Restaurant Eugene starting January 21, when executive chef Chris Edwards departs to focus on his family. Wyatt brings experience from Husk in Asheville, North Carolina, and McCrady’s in Charleston, South Carolina.

“I want every chef who works for me to bring their own identity,” Hopkins says. “James will bring his own ideas to the menu, as well as look at our tasting menu structure.”

Hopkins steps back into the kitchen at Holeman & Finch

With Edwards leaving and former Holeman & Finch chef de cuisine Spencer Gomez gone, Hopkins is seizing the opportunity to spend more time in the kitchen, revamping the menu at the Buckhead restaurant. (Gomez will be chef de cuisine at Southern Belle and Georgia Boy, Joey Ward’s upcoming cocktail bar and chef’s counter, slated to open in the spring in Poncey-Highland.) Hopkins will be working with sous chef Zach Kimmel, also formerly of McCrady’s in Charleston.

“I’m bringing the menu at Holeman & Finch back to how I like to eat, which is how the restaurant started,” Hopkins says. “I’m working on the perfect roast chicken with mashed potatoes and au jus and adding a vegetable plate.”


Best Chef, Southeast

We sent a survey to every chef who received a 2011 James Beard Award nomination . It was your standard "20 Questions" kind of thing, addressing kitchen screw-ups, post-shift tipples, and favorite albums to cook to, among other topics. We also asked the chefs to send in self portraits. This was a crazy request, but many of them pulled through, handing in works that ranged from classic iPhone pics to ink-to-paper art. In the run-up to the Beard awards ceremony on Monday, we'll present the chefs' most interesting answers here, category by category.

So far, we've posted the top Midwest , South , Northwest , Southwest chefs, and the Rising Stars nominees, and we shared the Foodist's predicted winner for each category . Now we give you best chef nominees from the Southeast. Let us know who Sie think deserves to win in the comments section.

The Foodist predicts : Linton Hopkins, Restaurant Eugene, Atlanta

Last year's winner: Hugh Acheson, Five and Ten, Athens, GA

If you could eat at any restaurant in the world tonight, where would it be?
Le Bernardin

What's your cheese pick for a cheeseburger?
Cream cheese. Sounds weird but it rocks.

What are you drinking after a 12-hour shift?
Brunello on a good day.

M&Ms: plain or peanut?
Peanut! I do live in Georgia.

Best album to cook to?
Fugazi. 13 Songs*.*

Photo courtesy of Craig Deihl

Craig Deihl, Cypress , Charleston, SC

What is the dish or technique that you think put you on the map?
If you had asked me a few years ago, I would have said my wasabi tuna or tuna and oysters , but now I would probably say my charcuterie, especially my cured salamis and hams.

What do you want to be when you grow up?
An entrepreneur--Iɽ love to own a butcher shop, an American junk food joint (burgers, hot dogs, barbecue, brats, etc.), and a small fine dining "meat" house

If you were on Eiserner Koch would what you hate the secret ingredient to be, and what would you love?
Bananas--I HATE bananas! But Iɽ love fennel

What are you drinking after a 12-hour shift?
Makers Mark on the rocks but when the mercury rises to about 100 here in Charleston, it's cold beer--Bud or Bud Light depending on who does the beer run that night.

Best album to cook to?
It's a tie between Metalica's Meister der Puppen and Guns N' Roses' Appetite for Destruction*.*

Photo courtesy of John Fleer

If you could eat at any restaurant in the world tonight, where would it be?
Asador Extebarri **

What do you want to be when you grow up?
A professional soccer player for FC Barcelona

What's the one "foodie" ingredient that you don't really like?
Sturgeon caviar

What are you drinking after a 12-hour shift?
A quick Hohes Leben to quench my thirst, then Terrapin Rye Pale Ale

Best album to cook to?
Black Keys, Thickfreakness

Photo courtesy of Linton Hopkins

What is the dish or technique that you think put you on the map?
Pimento cheese with bacon and sweet pickles

Who is the most talented chef you know?
Sean Brock

What's your least favorite thing to cook?
Taking the pin bones out of salmon

Ingredient or trend youɽ be happy to have just go away?
Cooking game shows (I was on Iron Chef.)

Best album to cook to?
I like the inherent music of the kitchen.

Edward Lee, 610 Magnolia , Louisville, KY

If you could eat at any restaurant in the world tonight, where would it be?
Au Pied de Cochon in Montreal. Martin Picard blurs the line between madness, technique and the sweet, sweet pain of overindulgence.

What's the biggest mistake you've ever made in a professional kitchen?
I once did a fairly accomplished imitation of my Moroccan boss, full of profanity and lewdness while he was, unbeknownst to me, standing behind me. That was a rough night on the line.

Who is the most talented chef you know?
In my early twenties, I went to France and ate at Pierre Gagnaire for a 12-course lunch. Afterwards, the staff allowed me to observe the kitchen prepping for dinner service. It was an onslaught of controlled frenzy. I don't know if I was ever so enthralled in a kitchen. But it might have been because they were all speaking French.

What would you want to be your last meal?
I've always wanted to eat swan.

What are you drinking after a 12-hour shift?
I start with a chilled tumbler of leftover sparkling, usually a Cremant or Prosecco, then I simultaneously sip a jigger of Willet 15-year over a cube of ice, along with a Goose Island Fleur straight from the bottle. Next, a few clandestine swigs of Old Forester , a Miller High Life , a thimble of Ruby port if I'm in a good mood, or a shot of Jager if I'm not.

Photo courtesy of Edward Lee

Andrea Reusing, Lantern , Chapel Hill, N**C

What do you want to be when you grow up?
Play first base for the Yankees

What's the one "foodie" ingredient that you don't really like?
Foodies are the problem ingredients are just victims

What would you want to be your last meal?
My mom's scalloped potatoes & ham

What are you drinking after a 12 hour shift?
Horseradish vodka on the rocks

Most underrated Food City?
Lima, Peru +++inset-image-right

As her portrait, Andrea sent this image that her kids made on her phone with the Paper Town Friends iPhone app -->


Hugh Acheson and Linton Hopkins at the Charleston Wine & Food Festival - Recipes

Woher:
Charleston, South Carolina

Tickets:
Tickets for festival events, the Grand Tasting Tent, and the Culinary Village can be purchased online at: www.charlestonfoodandwine.com.

Participating Chefs:
Alexandra Guarnaschelli von Butter - New York, NY
Barbara Lynch von NEIN. 9 Park - Boston, MA
Bobby Flay von Mesa Grill, Bar Americain, Bobby Flay Steak und Bobby's Burger Palace - New York, NY
Brent Wertz of Kingsmill Resort and Spa - Williamsburg, VA
Brian O&rsquoDonohoe von Primehouse New York -
New York, NY
Celina Tio von j u l i a(n) - Kansas City, MO
Fortunato Nicotra von Felidia - New York, NY
Gerry Klaskala von Arie - Atlanta, GA
Giuseppe Tentori von Boka - Chicago, IL
Hugh Acheson von Five and Ten - Athens, GA
Jean-Robert de Cavel von Jean-Robert at Pigall&rsquos -
Cincinnati, Ohio
Jeffrey Buben von Vidalia - Washington, DC
Jeremy Fox von Ubuntu - Napa, CA
John Currence von City Grocery - Oxford, MS
Karen DeMasco formerly of Handwerk - New York, NY
Kevin Rathbun von Rathbun&rsquos - Atlanta, GA
Linton Hopkins von Restaurant Eugene - Atlanta, GA
Lucy Buffett von LuLu&rsquos - Gulf Shores, AL
Nancy Oakes von Boulevard - San Francisco, CA
Richard Blais von Trail Blais - Atlanta, GA
Rick Tramonto von Tru, Tramonto&rsquos Steak + Seafood und Osteria di Tramonto - Chicago, IL
Robert Del Grande von Café Annie - Houston, TX
Scott Peacock von Watershed Restaurant - Decatur, GA
Tandy Wilson von City House - Nashville, TN
Wylie Dufresne of WD

Top chef Bobby Flay, an icon of Southwestern cuisine, is the star of the weekend with events such as the &ldquoFlay Down&rdquo South Charity lunch, book signings, and a burger demo. Other highlights include the Dine-Around event, in which Charleston&rsquos finest restaurants share their kitchens with nationally acclaimed guest chefs, and the Food and Wine Pairing Cruise. And, of course, the Culinary Village Grand Tasting Tents are not to be missed.

Highlights from Schedule of Events
For a full schedule of events Klicke hier.

THURSDAY, MARCH 5, 2009

JMC Charleston presents Food Glorious Food Culinary Excursion ($250 per person)
Food Glorious Food Culinary Excursion leaves from the historic steps of the U.S. Custom House in downtown Charleston. The outing sets off with an exclusive behind-the-scenes tour of the Food for the Southern Soul warehouse, a 15,000 square foot facility right outside of Charleston, SC. Pitmaster and owner, Jimmy Hagood has an enthusiasm for Southern cuisine which guests will welcome as they enjoy samples of shrimp sauce, dry rubs, stone-ground grits and artichoke relish. Guests will learn the secrets of making Hagood&rsquos award-winning BBQ sauce utilizing a 40 gallon steam kettle. Right next door, guests will find themselves surrounded by the heavenly smells of the Charleston Cookie Company factory. The group will tour the facility and learn how these prized cookies go from factory to the shelves of high-end retailers. A high-noon luncheon along the banks of Folly Creek at Crosby&rsquos Dock will wrap up the afternoon. A Southern BBQ lunch will be served followed by scrumptious deserts by Charleston Cookie Company. The amazing views from Crosby&rsquos dock and the bluegrass sounds, provided by The Bluestone Ramblers, will embody Charleston&rsquos coastal character and charm. Guests will then return to the starting point at to the U.S. Customs House.

Ben Arnold Beverage Company Presents Salute to Charleston Chefs: Opening Night Party ($100 per person, ticket includes commemorative glassware)

The Festival gets underway in grand style with the Opening Night Party, presented by Ben Arnold Beverage Company. This signature kick-off event features over nineteen of Charleston&rsquos top chefs serving small plates of the finest cuisine in the city. This annual fete is the best way to taste the Lowcountry&rsquos premier restaurant creations under one roof. Wines from across the country will be poured, from intense full-flavored Cabernets to bright, citrusy Pinot Gris and everything in-between. Charleston&rsquos smoothest jazz musician Quentin Baxter and his ensemble provide the musical backdrop as tantalizing sweet treats are presented by the Lowcountry&rsquos top dessert companies. With a cigar bar provided by Coastal Cigars and a signature cocktail, featuring Brown-Forman brands, created by the winner of the 2009 Festival Mixologist Competition you won&rsquot want to miss this party!

FRIDAY, MARCH 6, 2009

Opening Ceremonies (Free and open to the public)
Join area dignitaries and Festival supporters for the official Opening Ceremonies at Marion Square. Schramsberg vineyards sparkling wines will be sabered and poured for guests to celebrate! The winner of the once-in-a-lifetime chance to cook on stage with Bobby Flay during his Burger Demo on Saturday will be announced! One thousand tickets were sold but there can only be one winner, will it be you? Free and open to the public. Robert Dickson will set the afternoon into motion with a vocal performance of Food Glorious Food.

BB&T and FedEx present Flay Down South Charity Luncheon hosted by Bobby Flay

($125 per person. $25 of the ticket price benefits the MUSC Children&rsquos Hospital)
Critically-acclaimed chef/restaurateur, award-winning cookbook author and Food Network television personality Bobby Flay throws down a lunch &ldquoSouthern Style&rdquo. Together with the executive chefs from his celebrated restaurants Mesa Grill, Bar Americain and Bobby Flay Steak they will present five stations of American southwestern cuisine complemented with a Southern twist. Flay Down South Charity Luncheon, presented by BB&T and FedEx, benefits the MUSC Children&rsquos Hospital. Chef Flay will entertain the audience with his good natured banter and charm during this stellar event. Guests of the luncheon are invited to stay and attend the Live Charity Auction afterwards.

The Ultimate Cheese + Wine Pairing with Caviar & Bananas Seminar ($45 per person)
Cheese is as diverse and unique a topic as wine. Place of origin, textures, ingredients, methodology and aging all play in the creation of the great cheeses we see on gourmet shelves. Together wine and cheese can be either a brilliant success or a horrible experiment gone awry. Learn the basics of cheese and the best pairings from Mike Black, Sous Chef at Caviar & Bananas.

Brewmasters Beer School ($35 per person)
The Brewmasters Beer School will provide an opportunity to learn firsthand about the brewing process and the amazing range of beer styles that are unique in their ability to gracefully accompany any combination of plate and palate. Head Brewmaster Angelo Cayo, Anheuser-Busch Brewery, Catersville, GA, will detail why beer is an excellent companion with a wide range of foods, from casual to fine dining. Guests will have the opportunity to sample several varieties and styles along with the Brewmaster.

Restaurant Dine-Around $150 per person (Dinner includes five-course tasting menu with paired wine, tax and gratuity. Cash Bar)
Each year the sell-out Dine-Around event provides guests an extraordinary opportunity to dine in one of Charleston&rsquos finest restaurants as local chefs share their kitchens with a nationally acclaimed guest chef. Many of these guest chefs are James Beard Award winning talents and owners of 4-star restaurants. Together these chefs partner their skills with a host restaurant to craft a five-course tasting menu paired with exclusive wines for a dining experience that is anything but ordinary. Each of the eighteen restaurants will host a featured winemaker who will be on-hand to share their professional experiences.

SATURDAY, MARCH 7, 2009

Culinary Village + Grand Tasting Tent Ticket: Saturday AM / PM
($55 per person, ticket includes commemorative glassware)
The hub of the Festival, the Culinary Village is anchored by two Grand Tasting Tents, sponsored by The Charleston Club at Daniel Island and FedEx, hosting more than seventy companies featuring samples of specialty foods and unique wines.

The Culinary Village Ticket includes commemorative glassware and entrance into the Grand Tasting Tents at the selected time and unlimited all day access into the BB&T Hospitality Tent, the SCE&G&rsquos Celebrity Kitchen Tent and the Charleston Cooks! Book Signing Tent.Saturday ticket holders can also attend the Certified SC Grown Cooking Competition Tent and BB&T&rsquos Bobby Flay Cookbook Signing as part of their ticket. When purchasing a Saturday ticket guest MUST select a specific time for entry into the Grand Tasting Tents!

The Art Institute of Charleston and BB&T present Bobby Flay&rsquos Burger Demo
($30 per person)
Ever wondered how to make the ultimate burger? Critically-acclaimed chef/restaurateur and Food Network television personality Bobby Flay will show you how! Since recently opening Bobby&rsquos Burger Palace he has gathered all the ingredients for this classic staple and will share with you the secrets to creating the perfect gourmet burger. Demonstration only. No food will be served. Guests will have access to the Bobby Flay book signing immediately following the demo inside the BB&T Hospitality Tent.

Women Rock! ($45 per person)
Women are rockin&rsquo the wine world these days. Taste the wines and meet some of these women winemakers and winery owners. Listen to them talk about their insight into the wine industry and what sets their wines apart from the rest. They will discuss their winemaking techniques and individual wine styles. Come celebrate women and wine!

Masters at Work: Food and Wine Pairing
($75 per person)
Come experience extraordinary creations from the kitchen paired perfectly with wines by Sara Floyd, Master Sommelier, Jorge Ordonez Wines and Craig Locascio, CWE. You will sample tapas made by Chef Robert Del Grande from Café Annie, TX and Chef Ben Berryhill of Ben Berryhill&rsquos Red Drum, SC. You will leave with a greater understanding of the magical synergy between food and wine and the skills to create your own perfect pairings. Best of all you will be cruising on the Charleston Harbor and will have chance to have see one of the best views around.

Viva Italia! Seminar ($45 per person)
Italy is a pillar of the wine industry and has some of the longest vinicultural history in the world. Italy&rsquos glowing reputation with wine is due to not only the fact that it produces and exports more wine than any other country but that it offers the greatest assortment of wine varieties. Come discover what Italy has to offer you. Long live Italian wine!

The Green Debate-Organic, Sustainable, Biodynamic ($45 per person)
Strip away the mystique and after all, wine comes from grapes &ndash it&rsquos an agricultural product like any other. We&rsquore all hearing terms like organic, biodynamic and sustainable agriculture but what do they mean? Learn what these processes are and, most importantly, how they do or don&rsquot impacy the flavor and earth-friendliness of our wines.

Mixology 101 Seminar ($50.00 per person almost sold out)
Join Tim Laird, America&rsquos C.E.O. (Chief Entertaining Officer), for a fun and spirited session on mixology and the history of the cocktail. This festive demonstration will include sampling and many new cocktail building ideas.

Lowcountry Gospel Brunch ($55 per person)
Spend Sunday morning relaxing in the Holy City at the Lowcountry Gospel Brunch. The sound of gospel music by Voices of Deliverance fills the air as some of Charleston&rsquos top restaurants and caterers serve the best brunch in town. Traditional style cocktails will be served along with a 3-course menu of miraculous adaptations of a true Lowcountry brunch. When purchasing tickets guests MUST select the restaurant/caterer that they wish to dine with.

Bourbon Tales from the Whiskey Trail ($45 per person)
How much do you know about bourbon? Come learn and taste with Hans and Becky Offringa, The Whisky Couple and writers for the Charleston Mercury. They will conduct a panel alongside Julian Van Winkle, Old Van Winkle Distillery, and other Kentucky bourbon trail distillery masters, discussing the finer points of bourbon. You will taste several batches from different distilleries including some of the highest quality bourbon made.

Culinary Village + Grand Tasting Tent Ticket: Sunday ($45 per person, $35 for locals ticket includes commemorative glassware)
The hub of the Festival, the Culinary Village is anchored by two Grand Tasting Tents, sponsored by The Charleston Club at Daniel Island and FedEx, hosting more than seventy companies featuring samples of specialty foods and unique wines.

The Culinary Village Ticket includes commemorative glassware and unlimited all-day access into the following tents: Two Grand Tasting Tents, BB&T Hospitality Tent, SCE&G&rsquos Celebrity Kitchen Tent and Charleston Cooks! Book Signing Tent.

South Carolina Education Lottery Presents BBQ & Blues
($75 per person)
BBQ & Blues, presented by the South Carolina Education Lottery, is a local&rsquos favorite way to end the weekend. Top southern pit masters and &ldquoque&rdquo professionals serve a variety of barbeque favorites-whole hog, brisket, ribs, shoulder and chicken alongside all the fixin&rsquos. Chef Fatback and the Groove Band return to rock the main tent as guests enjoy cold libations and a true Southern celebration. Special smoked fish presented by Dan Long of Crosby&rsquos Seafood and a BBQ Lowcountry Boil presented by the South Carolina Education Lottery.

Featured Desserts + Companies:

Assortment of cupcakes, Cupcake, Charleston, SC
Caroline&rsquos Famous 7-layer Caramel Cake and 7-layer Southern Chocolate Cake, Caroline&rsquos Cakes, Annapolis, MD
Chef Fatback&rsquos Famous Peach Cobbler, Chef Fatback, Columbia, SC
Banana Pudding, Food for the Southern Soul, Charleston, SC

(The festival is a 501 (c)(3) non-profit organization, and profits will go to support the MUSC Children&rsquos Hostpital and area culinary-related charities.)


Schau das Video: Intrigue Design and Events meets Wustof USA at the Charleston Wine u0026 Food Festival (Kann 2022).