Sonstiges

Nur zu denken, dass du fett bist, könnte dich an Gewicht zunehmen lassen

Nur zu denken, dass du fett bist, könnte dich an Gewicht zunehmen lassen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn es jemals einen Grund gegeben hat, all diese mit dünnen Modellen gefüllten Anzeigen loszuwerden, hier ist einer: Neue Forschung im Zeitschrift für Fettleibigkeit festgestellt, dass durchschnittlich gewichtige Teenager, die sich selbst als fett empfinden neigte im Erwachsenenalter zu Übergewicht.

Laut einem Forscher der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie "kann die Wahrnehmung von sich selbst als fett, obwohl sie es nicht sind, tatsächlich dazu führen, dass normalgewichtige Kinder als Erwachsene übergewichtig werden."

Von den Mädchen, die sich fett oder übergewichtig fühlten, wurden 59 Prozent 11 Jahre später übergewichtige Erwachsene, wie die Studie ergab. Nur 31 Prozent der Mädchen, die mit ihrem Gewicht zufrieden waren, wurden als Erwachsene übergewichtig.

Tatsächlich hatten normalgewichtige Teenager, die sich selbst als fett einschätzten, einen durchschnittlich um 0,88 höheren BMI als diejenigen, die mit ihrem Gewicht zufrieden waren.

Die Begründung? Unrealistische Körpergrößen, die von den Medien verewigt werden, können gewichtsbezogene Angstzustände verursachen. Frühere Studien haben gezeigt, dass ein höheres Maß an Angst und psychischem Stress mit einem größeren Taillenumfang verbunden ist.

Darüber hinaus sagen Studienautoren, dass eine Diät kontraproduktiv sein kann, da "junge Menschen, die sich selbst als fett bezeichnen, oft ihre Essgewohnheiten ändern, indem sie beispielsweise Mahlzeiten auslassen. Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Verzicht auf das Frühstück zu Fettleibigkeit führen kann", sagte der Forscher Koenraad Cuypers .

Es ist jedoch nicht immer eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Frühere Forschungen haben ergeben, dass fettleibige erwachsene Frauen, die sich selbst als fettleibig einschätzten, dazu neigten, Gewicht zu verlieren, während normalgewichtige Frauen und Männer, die das Gefühl hatten, dass sie abnehmen mussten, tatsächlich zunahmen. Vielleicht ist es also notwendiger, realistische Körpererwartungen zu schaffen.

"Die Gewichtsnormen für die Gesellschaft müssen geändert werden, damit junge Menschen eine realistischere Sicht auf das Normale haben", sagte Cuypers. „In der Schule sollte man mit Kindern über normale Körperformen sprechen und zeigen, dass alle Körper schön sind, so wie sie sind ist nicht." Stichwort "Beautiful" von Christina Aguilera.


6 Joghurt-Fehler, die zu einer Gewichtszunahme führen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Zu viel Konzentration auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. "Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein", sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Naturjoghurt zu kaufen und eigene Extras hinzuzufügen ist in der Theorie eine großartige Idee, aber in der Praxis könnten Sie Ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung sabotieren. "Die Leute fügen Honig zum Süßen hinzu, Müsli für etwas Knusper oder vielleicht Nüsse und Früchte", sagt Gans. "All diese Dinge können großartige Ergänzungen sein, aber in bescheidenen Mengen. Es ist sehr einfach, Joghurt von einem Snack in eine Mahlzeit zu verwandeln, ohne es zu merken." Entscheiden Sie zunächst, ob Sie Joghurt als Snack oder als komplettes Frühstück essen. Wenn es nur ein Snack ist, halte es bei nicht mehr als 200 Kalorien. "Das ist Platz für etwa eine Tasse Joghurt, Obst und vielleicht eine leichte Prise Nüsse", sagt Gans. Wenn Sie es als Frühstück verwenden, empfiehlt Gans, eine Portion Müsli und eine Portion Obst hinzuzufügen, aber immer noch nicht mehr als eine Unze Nüsse, um zu vermeiden, dass der Kaloriengehalt zu hoch wird.

Fettfrei machen
"Fettfreier Joghurt könnte in einem anderen Bereich wie Zucker überkompensieren", sagt Gans. Jeder Joghurt enthält natürlich vorkommenden Zucker als Nebenprodukt der Milch, aber einige enthalten wahnsinnige Mengen an zugesetztem Zucker, um den Geschmack zu verbessern. Wenn der Gesamtzuckergehalt einer Portion über 18 Gramm liegt oder Zucker die erste Zutat auf dem Etikett ist, probieren Sie eine andere Sorte. „Niemand muss fettfrei essen, es sei denn, er bevorzugt den Geschmack davon, aber ich denke auch, dass die Leute nicht vollfett essen müssen, es sei denn, sie bekommen in ihrer restlichen Ernährung nicht genug davon“, sagt Gans . Stattdessen empfiehlt sie, fettarm zu kaufen und die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie genug Protein und nicht zu viel Zucker zu sich nehmen. Es ist völlig in Ordnung, die Sorte zu nehmen, die bereits mit Früchten geliefert wird, solange der Zucker nicht davor auf dem Etikett steht.

Auf der Suche nach Probiotika vor allem
Angesichts der Tatsache, dass viele Studien darauf hindeuten, dass Probiotika von Vorteil sind, sind sie bereit, eine der neuesten "It"-Zutaten zu werden. „Lassen Sie sich nicht täuschen, dass nur weil ein Etikett Probiotika erwähnt, es gesund ist“, sagt Gans. "Es ist möglich, zu viel Joghurt zu essen, und ich kann nicht sagen, dass Probiotika in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme stehen", sagt Gans. Es ist zwar in Ordnung, auf den Probiotika-Zug zu steigen, aber Sie müssen Ihre Ernährung nicht mit Joghurt überladen, um satt zu werden.

Zu Parfaits wechseln
Wir können es dir nicht verdenken, sie sind so hübsch! Aber sie können oft eine verkleidete Verkleidung für einen ungesunden Snack sein. "Parfaits können sehr irreführend sein", sagt Gans. "Sie haben vielleicht Vollfettjoghurt und sind normalerweise mit Müsli gefüllt." Darüber hinaus brechen die Müslischichten den Joghurt auf und machen es leicht, zu denken, dass Sie weniger essen, als Sie tatsächlich sind. Wenn Sie es eilig haben und nach einer Milchlösung suchen, greifen Sie zu einem normalen abgepackten Joghurt. Noch besser, wenn Sie Zeit haben, können Sie selbst ein gesundes Parfait herstellen.


6 Joghurt-Fehler, die Sie zunehmen lassen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Zu viel Konzentration auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. „Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein“, sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Naturjoghurt zu kaufen und eigene Extras hinzuzufügen ist in der Theorie eine großartige Idee, aber in der Praxis könnten Sie Ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung sabotieren. "Die Leute fügen Honig zum Süßen hinzu, Müsli für etwas Knusper oder vielleicht Nüsse und Früchte", sagt Gans. "All diese Dinge können großartige Ergänzungen sein, aber in bescheidenen Mengen. Es ist sehr einfach, Joghurt von einem Snack in eine Mahlzeit zu verwandeln, ohne es zu merken." Entscheiden Sie zunächst, ob Sie Joghurt als Snack oder als komplettes Frühstück essen. Wenn es nur ein Snack ist, halte es bei nicht mehr als 200 Kalorien. "Das ist Platz für etwa eine Tasse Joghurt, Obst und vielleicht eine leichte Prise Nüsse", sagt Gans. Wenn Sie es als Frühstück verwenden, empfiehlt Gans, eine Portion Müsli und eine Portion Obst hinzuzufügen, aber immer noch nicht mehr als eine Unze Nüsse, um zu vermeiden, dass der Kaloriengehalt zu hoch wird.

Fettfrei machen
"Fettfreier Joghurt könnte in einem anderen Bereich wie Zucker überkompensieren", sagt Gans. Jeder Joghurt enthält natürlich vorkommenden Zucker als Nebenprodukt der Milch, aber einige enthalten wahnsinnige Mengen an zugesetztem Zucker, um den Geschmack zu verbessern. Wenn der Gesamtzuckergehalt einer Portion über 18 Gramm liegt oder Zucker die erste Zutat auf dem Etikett ist, probieren Sie eine andere Sorte. „Niemand muss fettfrei essen, es sei denn, er bevorzugt den Geschmack, aber ich denke auch, dass die Leute nicht vollfett essen müssen, es sei denn, sie bekommen nicht genug davon in ihrer restlichen Ernährung“, sagt Gans . Stattdessen empfiehlt sie, fettarm zu kaufen und die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie genug Protein und nicht zu viel Zucker zu sich nehmen. Es ist völlig in Ordnung, die Sorte zu nehmen, die bereits mit Früchten geliefert wird, solange der Zucker nicht davor auf dem Etikett steht.

Auf der Suche nach Probiotika vor allem
Angesichts der Tatsache, dass viele Studien darauf hindeuten, dass Probiotika von Vorteil sind, sind sie bereit, eine der neuesten "It"-Zutaten zu werden. „Lassen Sie sich nicht täuschen, dass nur weil ein Etikett Probiotika erwähnt, es gesund ist“, sagt Gans. "Es ist möglich, zu viel Joghurt zu essen, und ich kann nicht sagen, dass Probiotika in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme stehen", sagt Gans. Es ist zwar in Ordnung, auf den Probiotika-Zug zu steigen, aber Sie müssen Ihre Ernährung nicht mit Joghurt überladen, um satt zu werden.

Zu Parfaits wechseln
Wir können es dir nicht verdenken, sie sind so hübsch! Aber sie können oft eine verkleidete Verkleidung für einen ungesunden Snack sein. "Parfaits können sehr irreführend sein", sagt Gans. "Sie könnten Vollfettjoghurt haben und normalerweise sind sie mit Müsli gefüllt." Darüber hinaus brechen die Müslischichten den Joghurt auf und machen es leicht, zu denken, dass Sie weniger essen, als Sie tatsächlich sind. Wenn Sie es eilig haben und nach einer Milchlösung suchen, greifen Sie zu einem normalen abgepackten Joghurt. Noch besser, wenn Sie Zeit haben, können Sie selbst ein gesundes Parfait herstellen.


6 Joghurt-Fehler, die Sie zunehmen lassen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Zu viel Konzentration auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. "Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein", sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Naturjoghurt zu kaufen und eigene Extras hinzuzufügen ist in der Theorie eine großartige Idee, aber in der Praxis könnten Sie Ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung sabotieren. "Die Leute fügen Honig zum Süßen hinzu, Müsli für etwas Knusper oder vielleicht Nüsse und Früchte", sagt Gans. "All diese Dinge können großartige Ergänzungen sein, aber in bescheidenen Mengen. Es ist sehr einfach, Joghurt von einem Snack in eine Mahlzeit zu verwandeln, ohne es zu merken." Entscheiden Sie zunächst, ob Sie Joghurt als Snack oder als komplettes Frühstück essen. Wenn es nur ein Snack ist, halte es bei nicht mehr als 200 Kalorien. "Das ist Platz für etwa eine Tasse Joghurt, Obst und vielleicht eine leichte Prise Nüsse", sagt Gans. Wenn Sie es als Frühstück verwenden, empfiehlt Gans, eine Portion Müsli und eine Portion Obst hinzuzufügen, aber immer noch nicht mehr als eine Unze Nüsse, um zu vermeiden, dass der Kaloriengehalt zu hoch wird.

Fettfrei machen
"Fettfreier Joghurt könnte in einem anderen Bereich wie Zucker überkompensieren", sagt Gans. Jeder Joghurt enthält natürlich vorkommenden Zucker als Nebenprodukt der Milch, aber einige enthalten wahnsinnige Mengen an zugesetztem Zucker, um den Geschmack zu verbessern. Wenn der Gesamtzuckergehalt einer Portion über 18 Gramm liegt oder Zucker die erste Zutat auf dem Etikett ist, probieren Sie eine andere Sorte. „Niemand muss fettfrei essen, es sei denn, er bevorzugt den Geschmack davon, aber ich denke auch, dass die Leute nicht vollfett essen müssen, es sei denn, sie bekommen in ihrer restlichen Ernährung nicht genug davon“, sagt Gans . Stattdessen empfiehlt sie, fettarm zu kaufen und die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie genug Protein und nicht zu viel Zucker zu sich nehmen. Es ist völlig in Ordnung, die Sorte zu nehmen, die bereits mit Früchten geliefert wird, solange der Zucker nicht davor auf dem Etikett steht.

Auf der Suche nach Probiotika vor allem
Angesichts der Tatsache, dass viele Studien darauf hindeuten, dass Probiotika von Vorteil sind, sind sie bereit, eine der neuesten "It"-Zutaten zu werden. „Lassen Sie sich nicht täuschen, dass nur weil ein Etikett Probiotika erwähnt, es gesund ist“, sagt Gans. "Es ist möglich, zu viel Joghurt zu essen, und ich kann nicht sagen, dass Probiotika in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme stehen", sagt Gans. Es ist zwar in Ordnung, auf den Probiotika-Zug zu steigen, aber Sie müssen Ihre Ernährung nicht mit Joghurt überladen, um satt zu werden.

Zu Parfaits wechseln
Wir können es dir nicht verdenken, sie sind so hübsch! Aber sie können oft eine verkleidete Verkleidung für einen ungesunden Snack sein. "Parfaits können sehr irreführend sein", sagt Gans. "Sie könnten Vollfettjoghurt haben und normalerweise sind sie mit Müsli gefüllt." Darüber hinaus brechen die Müslischichten den Joghurt auf und machen es leicht, zu denken, dass Sie weniger essen, als Sie tatsächlich sind. Wenn Sie es eilig haben und nach einer Milchlösung suchen, greifen Sie zu einem normalen abgepackten Joghurt. Noch besser, wenn Sie Zeit haben, können Sie selbst ein gesundes Parfait herstellen.


6 Joghurt-Fehler, die Sie zunehmen lassen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Zu viel Konzentration auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. „Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein“, sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Naturjoghurt zu kaufen und eigene Extras hinzuzufügen ist in der Theorie eine großartige Idee, aber in der Praxis könnten Sie Ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung sabotieren. "Die Leute fügen Honig zum Süßen hinzu, Müsli für etwas Knusper oder vielleicht Nüsse und Früchte", sagt Gans. "All diese Dinge können großartige Ergänzungen sein, aber in bescheidenen Mengen. Es ist sehr einfach, Joghurt von einem Snack in eine Mahlzeit zu verwandeln, ohne es zu merken." Entscheiden Sie zunächst, ob Sie Joghurt als Snack oder als komplettes Frühstück essen. Wenn es nur ein Snack ist, halte es bei nicht mehr als 200 Kalorien. "Das ist Platz für etwa eine Tasse Joghurt, Obst und vielleicht eine leichte Prise Nüsse", sagt Gans. Wenn Sie es als Frühstück verwenden, empfiehlt Gans, eine Portion Müsli und eine Portion Obst hinzuzufügen, aber immer noch nicht mehr als eine Unze Nüsse, um zu vermeiden, dass die Kalorien zu hoch werden.

Fettfrei machen
"Fettfreier Joghurt könnte in einem anderen Bereich wie Zucker überkompensieren", sagt Gans. Jeder Joghurt enthält natürlich vorkommenden Zucker als Nebenprodukt der Milch, aber einige enthalten wahnsinnige Mengen an zugesetztem Zucker, um den Geschmack zu verbessern. Wenn der Gesamtzuckergehalt einer Portion über 18 Gramm liegt oder Zucker die erste Zutat auf dem Etikett ist, probieren Sie eine andere Sorte. „Niemand muss fettfrei essen, es sei denn, er bevorzugt den Geschmack, aber ich denke auch, dass die Leute nicht vollfett essen müssen, es sei denn, sie bekommen nicht genug davon in ihrer restlichen Ernährung“, sagt Gans . Stattdessen empfiehlt sie, fettarm zu kaufen und die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie genug Protein und nicht zu viel Zucker zu sich nehmen. Es ist völlig in Ordnung, die Sorte zu nehmen, die bereits mit Früchten geliefert wird, solange der Zucker nicht davor auf dem Etikett steht.

Auf der Suche nach Probiotika vor allem
Angesichts der Tatsache, dass viele Studien darauf hindeuten, dass Probiotika von Vorteil sind, sind sie bereit, eine der neuesten "It"-Zutaten zu werden. „Lassen Sie sich nicht täuschen, dass nur weil ein Etikett Probiotika erwähnt, es gesund ist“, sagt Gans. "Es ist möglich, zu viel Joghurt zu essen, und ich kann nicht sagen, dass Probiotika in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme stehen", sagt Gans. Es ist zwar in Ordnung, auf den Probiotika-Zug zu steigen, aber Sie müssen Ihre Ernährung nicht mit Joghurt überladen, um satt zu werden.

Zu Parfaits wechseln
Wir können es dir nicht verdenken, sie sind so hübsch! Aber sie können oft eine verkleidete Verkleidung für einen ungesunden Snack sein. "Parfaits können sehr irreführend sein", sagt Gans. "Sie könnten Vollfettjoghurt haben und normalerweise sind sie mit Müsli gefüllt." Darüber hinaus brechen die Müslischichten den Joghurt auf und machen es leicht, zu denken, dass Sie weniger essen, als Sie tatsächlich sind. Wenn Sie es eilig haben und nach einer Milchlösung suchen, greifen Sie zu einem normalen abgepackten Joghurt. Noch besser, wenn Sie Zeit haben, können Sie selbst ein gesundes Parfait herstellen.


6 Joghurt-Fehler, die Sie zunehmen lassen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Fokussierung zu sehr auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. "Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein", sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Naturjoghurt zu kaufen und eigene Extras hinzuzufügen ist in der Theorie eine großartige Idee, aber in der Praxis könnten Sie Ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung sabotieren. "Die Leute fügen Honig zum Süßen hinzu, Müsli für etwas Knusper oder vielleicht Nüsse und Früchte", sagt Gans. "All diese Dinge können großartige Ergänzungen sein, aber in bescheidenen Mengen. Es ist sehr einfach, Joghurt von einem Snack in eine Mahlzeit zu verwandeln, ohne es zu merken." Entscheiden Sie zunächst, ob Sie Joghurt als Snack oder als komplettes Frühstück essen. Wenn es nur ein Snack ist, halte es bei nicht mehr als 200 Kalorien. "Das ist Platz für etwa eine Tasse Joghurt, Obst und vielleicht eine leichte Prise Nüsse", sagt Gans. Wenn Sie es als Frühstück verwenden, empfiehlt Gans, eine Portion Müsli und eine Portion Obst hinzuzufügen, aber immer noch nicht mehr als eine Unze Nüsse, um zu vermeiden, dass die Kalorien zu hoch werden.

Fettfrei machen
"Fettfreier Joghurt könnte in einem anderen Bereich wie Zucker überkompensieren", sagt Gans. Jeder Joghurt enthält natürlich vorkommenden Zucker als Nebenprodukt der Milch, aber einige enthalten wahnsinnige Mengen an zugesetztem Zucker, um den Geschmack zu verbessern. Wenn der Gesamtzuckergehalt einer Portion über 18 Gramm liegt oder Zucker die erste Zutat auf dem Etikett ist, probieren Sie eine andere Sorte. „Niemand muss fettfrei essen, es sei denn, er bevorzugt den Geschmack davon, aber ich denke auch, dass die Leute nicht vollfett essen müssen, es sei denn, sie bekommen in ihrer restlichen Ernährung nicht genug davon“, sagt Gans . Stattdessen empfiehlt sie, fettarm zu kaufen und die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie genug Protein und nicht zu viel Zucker zu sich nehmen. Es ist völlig in Ordnung, die Sorte zu nehmen, die bereits mit Früchten geliefert wird, solange der Zucker nicht davor auf dem Etikett steht.

Auf der Suche nach Probiotika vor allem
Angesichts der Tatsache, dass viele Studien darauf hindeuten, dass Probiotika von Vorteil sind, sind sie bereit, eine der neuesten "It"-Zutaten zu werden. „Lassen Sie sich nicht täuschen, dass nur weil ein Etikett Probiotika erwähnt, es gesund ist“, sagt Gans. "Es ist möglich, zu viel Joghurt zu essen, und ich kann nicht sagen, dass Probiotika in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme stehen", sagt Gans. Es ist zwar in Ordnung, auf den Probiotika-Zug zu steigen, aber Sie müssen Ihre Ernährung nicht mit Joghurt überladen, um satt zu werden.

Zu Parfaits wechseln
Wir können es dir nicht verdenken, sie sind so hübsch! Aber sie können oft eine verkleidete Verkleidung für einen ungesunden Snack sein. "Parfaits können sehr irreführend sein", sagt Gans. "Sie könnten Vollfettjoghurt haben und normalerweise sind sie mit Müsli gefüllt." Darüber hinaus brechen die Müslischichten den Joghurt auf und machen es leicht, zu denken, dass Sie weniger essen, als Sie tatsächlich sind. Wenn Sie es eilig haben und nach einer Milchlösung suchen, greifen Sie zu einem normalen abgepackten Joghurt. Noch besser, wenn Sie Zeit haben, können Sie selbst ein gesundes Parfait herstellen.


6 Joghurt-Fehler, die Sie zunehmen lassen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Fokussierung zu sehr auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. „Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein“, sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Naturjoghurt zu kaufen und eigene Extras hinzuzufügen ist in der Theorie eine großartige Idee, aber in der Praxis könnten Sie Ihre Bemühungen um eine gesunde Ernährung sabotieren. "Die Leute fügen Honig zum Süßen hinzu, Müsli für etwas Knusper oder vielleicht Nüsse und Früchte", sagt Gans. "All diese Dinge können großartige Ergänzungen sein, aber in bescheidenen Mengen. Es ist sehr einfach, Joghurt von einem Snack in eine Mahlzeit zu verwandeln, ohne es zu merken." Entscheiden Sie zunächst, ob Sie Joghurt als Snack oder als komplettes Frühstück essen. Wenn es nur ein Snack ist, halte es bei nicht mehr als 200 Kalorien. "Das ist Platz für etwa eine Tasse Joghurt, Obst und vielleicht eine leichte Prise Nüsse", sagt Gans. Wenn Sie es als Frühstück verwenden, empfiehlt Gans, eine Portion Müsli und eine Portion Obst hinzuzufügen, aber immer noch nicht mehr als eine Unze Nüsse, um zu vermeiden, dass die Kalorien zu hoch werden.

Fettfrei machen
"Fettfreier Joghurt könnte in einem anderen Bereich wie Zucker überkompensieren", sagt Gans. Jeder Joghurt enthält natürlich vorkommenden Zucker als Nebenprodukt der Milch, aber einige enthalten wahnsinnige Mengen an zugesetztem Zucker, um den Geschmack zu verbessern. Wenn der Gesamtzuckergehalt einer Portion über 18 Gramm liegt oder Zucker die erste Zutat auf dem Etikett ist, probieren Sie eine andere Sorte. „Niemand muss fettfrei essen, es sei denn, er bevorzugt den Geschmack, aber ich denke auch, dass die Leute nicht vollfett essen müssen, es sei denn, sie bekommen nicht genug davon in ihrer restlichen Ernährung“, sagt Gans . Stattdessen empfiehlt sie, fettarm zu kaufen und die Zutatenliste zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Sie genug Protein und nicht zu viel Zucker zu sich nehmen. Es ist völlig in Ordnung, die Sorte zu nehmen, die bereits mit Früchten geliefert wird, solange der Zucker nicht davor auf dem Etikett steht.

Auf der Suche nach Probiotika vor allem
Angesichts der Tatsache, dass viele Studien darauf hindeuten, dass Probiotika von Vorteil sind, sind sie bereit, eine der neuesten "It"-Zutaten zu werden. „Lassen Sie sich nicht täuschen, dass nur weil ein Etikett Probiotika erwähnt, es gesund ist“, sagt Gans. "Es ist möglich, zu viel Joghurt zu essen, und ich kann nicht sagen, dass Probiotika in direktem Zusammenhang mit der Gewichtsabnahme stehen", sagt Gans. Es ist zwar in Ordnung, auf den Probiotika-Zug zu steigen, aber Sie müssen Ihre Ernährung nicht mit Joghurt überladen, um satt zu werden.

Zu Parfaits wechseln
Wir können es dir nicht verdenken, sie sind so hübsch! Aber sie können oft eine verkleidete Verkleidung für einen ungesunden Snack sein. "Parfaits können sehr irreführend sein", sagt Gans. "Sie könnten Vollfettjoghurt haben und normalerweise sind sie mit Müsli gefüllt." Darüber hinaus brechen die Müslischichten den Joghurt auf und machen es leicht, zu denken, dass Sie weniger essen, als Sie tatsächlich sind. Wenn Sie es eilig haben und nach einer Milchlösung suchen, greifen Sie zu einem normalen abgepackten Joghurt. Noch besser, wenn Sie Zeit haben, können Sie selbst ein gesundes Parfait herstellen.


6 Joghurt-Fehler, die Sie zunehmen lassen können

So genießen Sie diesen Milch-Superstar auf die gesündeste Art und Weise.

Abgesehen davon, dass es offensichtlich köstlich ist, haben neuere Untersuchungen gezeigt, dass das Essen von Joghurt Menschen helfen kann, Pfunde zu verlieren. "Joghurt kann aufgrund seines Proteingehalts ein großartiger Snack zur Gewichtsreduktion sein", sagt Keri Gans, R.D., Autorin von Die Small-Change-Diät. "Es hilft, dich satt zu halten, damit du nicht eine Stunde nach dem Essen verhungerst." Die Sache ist die, es gibt ein paar häufige Joghurtfehler, die diese Gewichtsverlustwaffe in eine geheime Kalorienbombe verwandeln können. Hier sind die Gewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, damit Sie die gesunden Vorteile genießen können:

Zu viel Konzentration auf Kalorien
Kalorienzählen kann hilfreich sein, wenn Sie versuchen, Ihre Nahrungsaufnahme im Auge zu behalten, aber bei Joghurt kann es irreführend sein. "Viele Joghurts, die kalorienarm sind und die aktiv fördern, haben nicht genug Protein", sagt Gans. Anstatt nur zu sehen, wie viele Kalorien ein Behälter enthält, sollten Sie auch den Proteingehalt überprüfen. "Ein Joghurt hat vielleicht 100 Kalorien, aber nur sechs Gramm Protein", sagt Gans. "In diesem Fall wäre es wahrscheinlich besser, eine zu wählen, die mehr Kalorien, aber 12 bis 15 Gramm Protein enthält, damit es einfacher ist, bis zur nächsten Mahlzeit satt zu bleiben."

Portionen nicht abmessen
"Wenn Sie einen großen Behälter kaufen und ihn verteilen, können Sie Geld sparen, das Sie für einzelne Portionen ausgeben würden", sagt Gans. Aber Ihre Instinkte können Sie dazu bringen, sich selbst zu übertreiben. Messen Sie die Portionen nicht nur mit den Augen ab, sondern messen Sie sie tatsächlich ab, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Bord gehen. "Die meisten Einzelportionsbehälter sind sechs Unzen, aber wenn Sie aus einem größeren Behälter speisen, können Sie auf eine Tasse zielen", sagt Gans.

Zu viele Extras hinzufügen
Buying plain yogurt and adding your own extras is a great idea in theory, but in practice you could be sabotaging your healthy-eating efforts. "People will add honey to sweeten, cereal for some crunch, or maybe nuts and fruit," says Gans. "All of these things can be great additions, but in modest amounts. It's very easy to turn yogurt from a snack into a meal without realizing it." First, decide if you're having yogurt as a snack or as a full-on breakfast. If it's just a snack, keep it at no more than 200 calories. "That's room for around a cup of yogurt, fruit, and maybe a light sprinkle of nuts," says Gans. If you're using it as a breakfast, Gans suggests adding a serving of cereal and a serving of fruit, but still no more than an ounce of nuts to avoid going too high in calories.

Going for Fat-Free
"Fat-free yogurt might be overcompensating in another area like sugar," says Gans. All yogurt will have naturally occurring sugars as a byproduct of coming from milk, but some have insane amounts of added sugars to boost the taste. If the total sugar content of one serving is above 18 grams or if sugar is the first ingredient on the label, try a different kind. "Nobody needs to do fat-free unless they actually prefer the taste of it, but I also think people don't need to do full-fat unless they're not getting enough of it in the rest of their diet," says Gans. Instead, she recommends buying low-fat and checking the ingredients list to make sure you're getting enough protein and not too much sugar. It's totally fine to get the kind that already comes with fruit as long as sugar doesn't come before it on the label.

Seeking Out Probiotics Above All Else
Given that plenty of studies suggest probiotics are beneficial, they're poised to become one of the newest "It" ingredients. "Don't be fooled into thinking that just because a label mentions probiotics, it's healthy," says Gans, who thinks of it as an added bonus rather than something you should seek out above all other ingredients. "It is possible to eat too much yogurt, and I can't say probiotics are directly related to weight loss" says Gans. While it's fine to hop on the probiotics train, there's no need to start loading your diet with yogurt to get your fill.

Turning to Parfaits
We can't blame you, they're so pretty! But they can often be a dressed-up disguise for an unhealthy snack. "Parfaits can be very misleading," says Gans. "They might have full-fat yogurt, and they're usually packed with granola." Even more, the layers of granola break up the yogurt and make it easy to think you're eating less than you actually are. If you're in a rush and jonesing for a dairy fix, go for a regular packaged yogurt. Even better, when you have time you can make a healthy parfait of your own.


6 Yogurt Mistakes That Can Make You Gain Weight

Here's how to enjoy this dairy superstar in the healthiest way possible.

Beyond obviously being delicious, recent research has shown that eating yogurt can help people drop pounds. "Yogurt can be a great snack for weight loss because of its protein content," says Keri Gans, R.D., author of The Small Change Diet. "It helps keep you full so you're not starved an hour after you eat." The thing is, there are a few common yogurt mistakes that can turn this weight-loss weapon into a secret calorie bomb. Here are the habits to avoid so you can reap the healthy benefits:

Focusing Too Much on Calories
Calorie counting can be helpful when you're trying to stay on top of your food intake, but it may be misleading when it comes to yogurt. "A lot of yogurts that are low in calories and actively promote that don't have enough protein," says Gans. Rather than only looking at how many calories a container racks up, be sure to check out the protein level, too. "A yogurt may be 100 calories but only have six grams of protein," says Gans. "In that case, you would probably be better off choosing one that has more calories but 12 to 15 grams of protein so it's easier to stay full until your next meal."

Not Measuring Portions
"Buying a big container and dishing it out is a great way to save money you would spend on individual portions," says Gans. But your instincts may lead you to over-serve yourself. Don't just gauge portions with your eyes&mdashactually measure them out to make sure you're not going overboard. "Most single-serve containers are six ounces, but if you're dishing from a larger container you can aim for a cup," says Gans.

Adding Too Many Extras
Buying plain yogurt and adding your own extras is a great idea in theory, but in practice you could be sabotaging your healthy-eating efforts. "People will add honey to sweeten, cereal for some crunch, or maybe nuts and fruit," says Gans. "All of these things can be great additions, but in modest amounts. It's very easy to turn yogurt from a snack into a meal without realizing it." First, decide if you're having yogurt as a snack or as a full-on breakfast. If it's just a snack, keep it at no more than 200 calories. "That's room for around a cup of yogurt, fruit, and maybe a light sprinkle of nuts," says Gans. If you're using it as a breakfast, Gans suggests adding a serving of cereal and a serving of fruit, but still no more than an ounce of nuts to avoid going too high in calories.

Going for Fat-Free
"Fat-free yogurt might be overcompensating in another area like sugar," says Gans. All yogurt will have naturally occurring sugars as a byproduct of coming from milk, but some have insane amounts of added sugars to boost the taste. If the total sugar content of one serving is above 18 grams or if sugar is the first ingredient on the label, try a different kind. "Nobody needs to do fat-free unless they actually prefer the taste of it, but I also think people don't need to do full-fat unless they're not getting enough of it in the rest of their diet," says Gans. Instead, she recommends buying low-fat and checking the ingredients list to make sure you're getting enough protein and not too much sugar. It's totally fine to get the kind that already comes with fruit as long as sugar doesn't come before it on the label.

Seeking Out Probiotics Above All Else
Given that plenty of studies suggest probiotics are beneficial, they're poised to become one of the newest "It" ingredients. "Don't be fooled into thinking that just because a label mentions probiotics, it's healthy," says Gans, who thinks of it as an added bonus rather than something you should seek out above all other ingredients. "It is possible to eat too much yogurt, and I can't say probiotics are directly related to weight loss" says Gans. While it's fine to hop on the probiotics train, there's no need to start loading your diet with yogurt to get your fill.

Turning to Parfaits
We can't blame you, they're so pretty! But they can often be a dressed-up disguise for an unhealthy snack. "Parfaits can be very misleading," says Gans. "They might have full-fat yogurt, and they're usually packed with granola." Even more, the layers of granola break up the yogurt and make it easy to think you're eating less than you actually are. If you're in a rush and jonesing for a dairy fix, go for a regular packaged yogurt. Even better, when you have time you can make a healthy parfait of your own.


6 Yogurt Mistakes That Can Make You Gain Weight

Here's how to enjoy this dairy superstar in the healthiest way possible.

Beyond obviously being delicious, recent research has shown that eating yogurt can help people drop pounds. "Yogurt can be a great snack for weight loss because of its protein content," says Keri Gans, R.D., author of The Small Change Diet. "It helps keep you full so you're not starved an hour after you eat." The thing is, there are a few common yogurt mistakes that can turn this weight-loss weapon into a secret calorie bomb. Here are the habits to avoid so you can reap the healthy benefits:

Focusing Too Much on Calories
Calorie counting can be helpful when you're trying to stay on top of your food intake, but it may be misleading when it comes to yogurt. "A lot of yogurts that are low in calories and actively promote that don't have enough protein," says Gans. Rather than only looking at how many calories a container racks up, be sure to check out the protein level, too. "A yogurt may be 100 calories but only have six grams of protein," says Gans. "In that case, you would probably be better off choosing one that has more calories but 12 to 15 grams of protein so it's easier to stay full until your next meal."

Not Measuring Portions
"Buying a big container and dishing it out is a great way to save money you would spend on individual portions," says Gans. But your instincts may lead you to over-serve yourself. Don't just gauge portions with your eyes&mdashactually measure them out to make sure you're not going overboard. "Most single-serve containers are six ounces, but if you're dishing from a larger container you can aim for a cup," says Gans.

Adding Too Many Extras
Buying plain yogurt and adding your own extras is a great idea in theory, but in practice you could be sabotaging your healthy-eating efforts. "People will add honey to sweeten, cereal for some crunch, or maybe nuts and fruit," says Gans. "All of these things can be great additions, but in modest amounts. It's very easy to turn yogurt from a snack into a meal without realizing it." First, decide if you're having yogurt as a snack or as a full-on breakfast. If it's just a snack, keep it at no more than 200 calories. "That's room for around a cup of yogurt, fruit, and maybe a light sprinkle of nuts," says Gans. If you're using it as a breakfast, Gans suggests adding a serving of cereal and a serving of fruit, but still no more than an ounce of nuts to avoid going too high in calories.

Going for Fat-Free
"Fat-free yogurt might be overcompensating in another area like sugar," says Gans. All yogurt will have naturally occurring sugars as a byproduct of coming from milk, but some have insane amounts of added sugars to boost the taste. If the total sugar content of one serving is above 18 grams or if sugar is the first ingredient on the label, try a different kind. "Nobody needs to do fat-free unless they actually prefer the taste of it, but I also think people don't need to do full-fat unless they're not getting enough of it in the rest of their diet," says Gans. Instead, she recommends buying low-fat and checking the ingredients list to make sure you're getting enough protein and not too much sugar. It's totally fine to get the kind that already comes with fruit as long as sugar doesn't come before it on the label.

Seeking Out Probiotics Above All Else
Given that plenty of studies suggest probiotics are beneficial, they're poised to become one of the newest "It" ingredients. "Don't be fooled into thinking that just because a label mentions probiotics, it's healthy," says Gans, who thinks of it as an added bonus rather than something you should seek out above all other ingredients. "It is possible to eat too much yogurt, and I can't say probiotics are directly related to weight loss" says Gans. While it's fine to hop on the probiotics train, there's no need to start loading your diet with yogurt to get your fill.

Turning to Parfaits
We can't blame you, they're so pretty! But they can often be a dressed-up disguise for an unhealthy snack. "Parfaits can be very misleading," says Gans. "They might have full-fat yogurt, and they're usually packed with granola." Even more, the layers of granola break up the yogurt and make it easy to think you're eating less than you actually are. If you're in a rush and jonesing for a dairy fix, go for a regular packaged yogurt. Even better, when you have time you can make a healthy parfait of your own.


6 Yogurt Mistakes That Can Make You Gain Weight

Here's how to enjoy this dairy superstar in the healthiest way possible.

Beyond obviously being delicious, recent research has shown that eating yogurt can help people drop pounds. "Yogurt can be a great snack for weight loss because of its protein content," says Keri Gans, R.D., author of The Small Change Diet. "It helps keep you full so you're not starved an hour after you eat." The thing is, there are a few common yogurt mistakes that can turn this weight-loss weapon into a secret calorie bomb. Here are the habits to avoid so you can reap the healthy benefits:

Focusing Too Much on Calories
Calorie counting can be helpful when you're trying to stay on top of your food intake, but it may be misleading when it comes to yogurt. "A lot of yogurts that are low in calories and actively promote that don't have enough protein," says Gans. Rather than only looking at how many calories a container racks up, be sure to check out the protein level, too. "A yogurt may be 100 calories but only have six grams of protein," says Gans. "In that case, you would probably be better off choosing one that has more calories but 12 to 15 grams of protein so it's easier to stay full until your next meal."

Not Measuring Portions
"Buying a big container and dishing it out is a great way to save money you would spend on individual portions," says Gans. But your instincts may lead you to over-serve yourself. Don't just gauge portions with your eyes&mdashactually measure them out to make sure you're not going overboard. "Most single-serve containers are six ounces, but if you're dishing from a larger container you can aim for a cup," says Gans.

Adding Too Many Extras
Buying plain yogurt and adding your own extras is a great idea in theory, but in practice you could be sabotaging your healthy-eating efforts. "People will add honey to sweeten, cereal for some crunch, or maybe nuts and fruit," says Gans. "All of these things can be great additions, but in modest amounts. It's very easy to turn yogurt from a snack into a meal without realizing it." First, decide if you're having yogurt as a snack or as a full-on breakfast. If it's just a snack, keep it at no more than 200 calories. "That's room for around a cup of yogurt, fruit, and maybe a light sprinkle of nuts," says Gans. If you're using it as a breakfast, Gans suggests adding a serving of cereal and a serving of fruit, but still no more than an ounce of nuts to avoid going too high in calories.

Going for Fat-Free
"Fat-free yogurt might be overcompensating in another area like sugar," says Gans. All yogurt will have naturally occurring sugars as a byproduct of coming from milk, but some have insane amounts of added sugars to boost the taste. If the total sugar content of one serving is above 18 grams or if sugar is the first ingredient on the label, try a different kind. "Nobody needs to do fat-free unless they actually prefer the taste of it, but I also think people don't need to do full-fat unless they're not getting enough of it in the rest of their diet," says Gans. Instead, she recommends buying low-fat and checking the ingredients list to make sure you're getting enough protein and not too much sugar. It's totally fine to get the kind that already comes with fruit as long as sugar doesn't come before it on the label.

Seeking Out Probiotics Above All Else
Given that plenty of studies suggest probiotics are beneficial, they're poised to become one of the newest "It" ingredients. "Don't be fooled into thinking that just because a label mentions probiotics, it's healthy," says Gans, who thinks of it as an added bonus rather than something you should seek out above all other ingredients. "It is possible to eat too much yogurt, and I can't say probiotics are directly related to weight loss" says Gans. While it's fine to hop on the probiotics train, there's no need to start loading your diet with yogurt to get your fill.

Turning to Parfaits
We can't blame you, they're so pretty! But they can often be a dressed-up disguise for an unhealthy snack. "Parfaits can be very misleading," says Gans. "They might have full-fat yogurt, and they're usually packed with granola." Even more, the layers of granola break up the yogurt and make it easy to think you're eating less than you actually are. If you're in a rush and jonesing for a dairy fix, go for a regular packaged yogurt. Even better, when you have time you can make a healthy parfait of your own.


Schau das Video: Lucas den lille tykke (Juni 2022).